Swisspeace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Swisspeace (offiziell Schweizerische Friedensstiftung - swisspeace[1]) ist ein Friedensforschungsinstitut im Bereich Konfliktanalyse und Friedensförderung mit Sitz in Bern.

Geschichte[Bearbeiten]

Swisspeace wurde 1988 als die Schweizerische Friedensstiftung gegründet mit dem Ziel, die unabhängige Friedensforschung in der Schweiz zu fördern. Heute arbeiten rund 40 Personen bei swisspeace.[2] Seit 2010 ist swisspeace ein assoziiertes Institut der Universität Basel.

Stiftungsratspräsident ist seit 2006 Hans-Balz Peter, er wird per 10. September 2013 von Jakob Kellenberger abgelöst werden.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag der «Schweizerische Friedensstiftung - swisspeace» im Handelsregister des Kantons Bern. Abgerufen am 22. Mai 2013
  2. Professionalisierung der Friedensarbeit. In: Neue Zürcher Zeitung vom 28. Februar 2002
  3. sda: Kellenberger an der Spitze von Swisspeace. In: Neue Zürcher Zeitung vom 21. Mai 2013