Sybille Waury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sybille Waury

Sybille Waury (* 9. Mai 1970 in Düsseldorf) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Seit 1985 ist Sybille Waury als Tanja Schildknecht eine der Hauptdarstellerinnen der vom WDR und der GFF produzierten ARD-Serie Lindenstraße. Sie ist seit Folge 2 dabei. Für ihre Darstellung der Tanja wurde Sybille Waury unter anderem mit dem Bambi und der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Weitere TV- und Kinorollen, die sie parallel zur Lindenstraße spielt, folgen: Als Dorothée ist sie in den fünf Filmen um den Doppelgänger Schulz & Schulz an der Seite von Götz George dabei, Doris Dörrie gibt ihr in Geld die Rolle der Uwe Ochsenknecht-Tochter Natascha und Dominik Graf engagiert sie für seinen Film Die Sieger. In Sigi Rothemunds Radiostation spielt sie die Lisette. Weiterhin hat sie Gastrollen in Serien, so unter anderem als Margot in Heidi und Erni, als Michaela in Hilfe, meine Familie spinnt und als Irene in der Reihe Geschichten aus der Heimat. Außerdem war Sybille Waury Moderatorin des Käpt'n Blaubär Clubs.

Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie unter anderem in London. An der Universität zu Köln studierte sie Japanologie, Kunstgeschichte und Germanistik. Am Theater trat Sybille Waury unter anderem als Mowgli im Dschungelbuch und als Abigail in Hexenjagd auf. Neben Theaterengagements in Bochum, Hamburg, Aachen, Köln und Neersen auch in Japan: In Kyōto spielte sie die Seiobo in Shinji Takabayashis Inszenierung von Chikubushima.

Sie ist mit dem Drehbuchautor Joachim Friedmann verheiratet und lebt mit ihm und den beiden Töchtern in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Moderation[Bearbeiten]

1993 bis 1995 Käpt'n Blaubär Club

Theaterrollen[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Bambi, Goldene Kamera, Telestar

Weblinks[Bearbeiten]