Sydower Fließ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Sydower Fließ führt kein Wappen
Sydower Fließ
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Sydower Fließ hervorgehoben
52.72694444444413.70777777777874Koordinaten: 52° 44′ N, 13° 42′ O
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Barnim
Amt: Biesenthal-Barnim
Höhe: 74 m ü. NHN
Fläche: 32,31 km²
Einwohner: 863 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Postleitzahl: 16230
Vorwahl: 03337
Kfz-Kennzeichen: BAR, BER, EW
Gemeindeschlüssel: 12 0 60 250
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der Amtsverwaltung: Plottkeallee 5
16359 Biesenthal
Webpräsenz: http://www.sydower-fliess.de
Bürgermeister: Wilhelm Junge (WG Sydower Fließ)
Lage der Gemeinde Sydower Fließ im Landkreis Barnim
Ahrensfelde Althüttendorf Bernau bei Berlin Biesenthal Breydin Britz (bei Eberswalde) Chorin Eberswalde Friedrichswalde Hohenfinow Joachimsthal Liepe Lunow-Stolzenhagen Marienwerder Melchow Niederfinow Oderberg Panketal Parsteinsee Rüdnitz Schorfheide Sydower Fließ Wandlitz Werneuchen Ziethen BrandenburgKarte
Über dieses Bild

Sydower Fließ [ˈzyːdoəɐ̯ ˈflːs] ist eine Gemeinde im Landkreis Barnim (Brandenburg). Sie ist Mitglied im Amt Biesenthal-Barnim mit Sitz in der Stadt Biesenthal.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt nordöstlich der Stadt Bernau bei Berlin. Das Gewässer Sydower Fließ beginnt in der Nähe des Wohnplatzes Sydow inmitten dieser Gemeinde und verläuft westwärts bis zu seiner Einmündung in das Flüsschen Finow bei Biesenthal.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die beiden Ortsteile der Gemeinde sind Grüntal und Tempelfelde.

Eingemeindungen[Bearbeiten]

Die Gemeinde entstand am 27. September 1998 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Grüntal und Tempelfelde.[2] Diese sind nun die beiden Ortsteile der Gemeinde. Der Name ist ein Kunstwort und hat bislang noch keinen Eingang in den allgemeinen Sprachgebrauch gefunden.

Politik[Bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten]

Die Gemeindevertretung Sydower Fließ besteht aus 10 Mitgliedern sowie dem ehrenamtlichen Bürgermeister:

Wahlvorschlag Sitze
WG KECK 5
WG Sydower Fließ 4
Einzelbewerber Bartz 1

(Stand: Kommunalwahl am 28. September 2008)[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmale in Sydower Fließ und in der Liste der Bodendenkmale in Sydower Fließ stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburg eingetragenen Kulturdenkmale.

Dorfkirche im Ortsteil Sydow

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung in den heutigen Grenzen seit 1875
Sydower Fließ:
Bevölkerungsentwicklung in den Grenzen von 2013
Jahr Einwohner
1875 1 014
1890 1 068
1910 1 013
1925 1 062
1933 1 034
1939 1 040
1946 1 189
1950 1 279
1964 1 109
1971 1 172
Jahr Einwohner
1981 984
1985 954
1989 958
1990 961
1991 923
1992 898
1993 888
1994 884
1995 872
1996 873
Jahr Einwohner
1997 881
1998 931
1999 921
2000 924
2001 921
2002 931
2003 933
2004 907
2005 905
2006 889
Jahr Einwohner
2007 889
2008 901
2009 884
2010 866
2011 846
2012 831
2013 863

Die Quellen der Daten finden sich detailliert in den Wikimedia Commons[4].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevölkerung im Land Brandenburg nach amtsfreien Gemeinden, Ämtern und Gemeinden 31. Dezember 2013 (XLS-Datei; 83 KB) (Fortgeschriebene amtliche Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 1998
  3. http://www.statistik-berlin-brandenburg.de/Publikationen/Stat_Berichte/2008/SB_B7-3-5_j05-08_BB.pdf, Seite 15
  4. Population Projection Brandenburg at Wikimedia Commons