Sylvia Albrecht-Heckendorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sylvia Albrecht-Heckendorf Eisschnelllauf
Sylvia Albrecht (li.), Sabine Becker und Karin Enke, 1979
Nation Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Geburtstag 28. Oktober 1962
Geburtsort BerlinDDR
Beruf Kindergärtnerin
Karriere
Verein SC Dynamo Berlin
Trainer Joachim Franke
Status zurückgetreten
Karriereende Mai 1980
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Bronze 1980 Lake Placid 1000 m
 

Sylvia Albrecht-Heckendorf, geb. Albrecht, (* 28. Oktober 1962 in Berlin) ist eine ehemalige deutsche Eisschnellläuferin.

Karriere[Bearbeiten]

Sylvia Albrecht-Heckendorf begann ihre sportliche Karriere als Eisschnellläuferin in den 1970er Jahren und galt in dieser Zeit als Jugendtalent. Bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid erreichte sie über 1000 m den 3. Platz und erlangte so Bronzemedaille. Über die Distanz von 1500 m belegte sie den 9. und über die Distanz von 3000 m den 14. Platz.

Sylvia Albrecht-Heckendorf heiratete kurz nach den Olympischen Spielen und zog sich daraufhin aus dem Leistungssport zurück. Nach ihrer relativ kurzen sportlichen Karriere nahm sie eine Tätigkeit als Kindergärtnerin auf.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sylvia Albrecht-Heckendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien