Sylvio Padilha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sylvio de Magalhães Padilha (* 5. Juni 1909; † 20. August 2002) war ein brasilianischer Leichtathlet.

Padilha nahm als Läufer auf den Sprint- und auf den Hürden-Kurzstrecken-Distanzen mehrfach an den Leichtathletik-Südamerikameisterschaften teil. Dort konnte er, neben weiteren Medaillen, insgesamt siebenmal den Titel des Südamerikameisters erringen. Zudem trat er bei den Olympischen Spielen 1936 an und belegte dort über die 400-Meter-Hürden-Distanz den fünften Platz.[1]

Insgesamt sind für Padhila im Laufe seiner Karriere neben der zuvor erwähnten olympischen Platzierung die folgenden Erfolge bei Südamerikameisterschaften zu verzeichnen:

110 m Hürden[Bearbeiten]

  • 1931: 2. Platz (inoffiziell)[2]
  • 1933: Südamerikameister

400 m Hürden[Bearbeiten]

  • 1931: Südamerikameister
  • 1933: Südamerikameister
  • 1939: Südamerikameister
  • 1941: 3. Platz
  • 1945: 2. Platz

400 m[Bearbeiten]

  • 1939: Südamerikameister

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten]

  • 1933: 2. Platz
  • 1939: Südamerikameister

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten]

  • 1939: Südamerikameister

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elf Freunde reichen nicht auf focus.de
  2. [1]