Sylvio Padilha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sylvio de Magalhães Padilha (* 5. Juni 1909; † 20. August 2002) war ein brasilianischer Leichtathlet.

Padilha nahm als Läufer auf den Sprint- und auf den Hürden-Kurzstrecken-Distanzen mehrfach an den Leichtathletik-Südamerikameisterschaften teil. Dort konnte er, neben weiteren Medaillen, insgesamt sieben mal den Titel des Südamerikameisters erringen. Zudem trat er bei den Olympischen Sommerspielen 1936 an und belegte dort über die 400 Meter Hürden-Distanz den fünften Platz.[1]

Insgesamt sind für Padhila im Laufe seiner Karriere neben der zuvor erwähnten olympischen Platzierung die folgenden Erfolge bei Südamerikameisterschaften zu verzeichnen:

110 m Hürden[Bearbeiten]

  • 1931: 2. Platz (inoffiziell)[2]
  • 1933: Südamerikameister

400 m Hürden[Bearbeiten]

  • 1931: Südamerikameister
  • 1933: Südamerikameister
  • 1939: Südamerikameister
  • 1941: 3. Platz
  • 1945: 2. Platz

400 m[Bearbeiten]

  • 1939: Südamerikameister

4x100 m Staffel[Bearbeiten]

  • 1933: 2. Platz
  • 1939: Südamerikameister

4x400 m Staffel[Bearbeiten]

  • 1939: Südamerikameister

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Elf Freunde reichen nicht auf focus.de
  2. [1]