Symbole der Europäischen Union

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Symbole der Europäischen Union entsprechen funktional den Hoheitszeichen und sonstigen Symbolen von Nationalstaaten. Sie sollen die Politik der Europäischen Union als Gemeinschaft von Nationalstaaten widerspiegeln. Zu diesen Symbolen zählen die Europaflagge, die Europahymne, der Europatag, das Europamotto sowie die Währung Euro.

Die Symbole[Bearbeiten]

Flagge der Europäischen Union
Europahymne

Flagge, Hymne und Europatag waren vor der Europäischen Union bereits vom Europarat eingeführt worden, wurden jedoch einer breiten Bevölkerung erst bekannt, nachdem sie die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaften (EG) auf dem Europäischen Rat von Mailand 1985 auf Empfehlung des Ausschusses für das „Europa der Bürger“ auch für die EG übernommen hatten. Im Art. I-8 des Europäischen Verfassungsvertrags von 2004 wurden die Symbole erstmals auch als offizielle Symbole der Union genannt. Dies stieß jedoch vor allem in Großbritannien auf Kritik, da darin ein Schritt zu einem gesamteuropäischen „Superstaat“ gesehen wurde. Nach dem Scheitern der Verfassung sind die Symbole im Vertrag von Lissabon daher nicht mehr enthalten; sie werden jedoch von der EU weiterhin verwendet.

Europaflagge[Bearbeiten]

Die Europaflagge zeigt einen Kranz aus zwölf goldenen fünfzackigen Sternen auf azurblauem Hintergrund. Ihre Zahl symbolisiert nicht die Anzahl der Mitgliedstaaten, sondern soll „Vollkommenheit, Vollständigkeit und Einheit“ ausdrücken. Die Flagge wurde vom Europarat seit 1955, von der EG seit 1985 als offizielles Emblem gebraucht.

Europahymne[Bearbeiten]

Die Europahymne ist die instrumentale Fassung des letzten Satzes der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven. 1972 wurde die Melodie vom Europarat, 1985 von der EG als Hymne angenommen. Sie tritt neben die Nationalhymnen der Mitgliedstaaten und versinnbildlicht die Werte, die alle teilen, sowie die Einheit in der Vielfalt.

Europatag[Bearbeiten]

Der Europatag soll mit Veranstaltungen und Werbung an den Schuman-Plan vom 9. Mai 1950 erinnern, der heute als Grundstein der europäischen Einigung gilt. Auf dem Rat von Mailand 1985 wurde beschlossen, zur Erinnerung an dieses Ereignis jährlich den Europatag der Europäischen Union zu begehen, an dem nun seit 1986 zahlreiche Veranstaltungen und Festlichkeiten stattfinden. Daneben feiert der Europarat seit 1964 einen eigenen Europatag: Dieser ist jedoch vier Tage früher und erinnert an die Gründung dieser Institution am 5. Mai 1949.

Europamotto[Bearbeiten]

Das Europamotto ist der Leitspruch In Vielfalt geeint, der die gemeinsame, aber national unterschiedliche europäische Identität zum Ausdruck bringen soll. Er wurde 2000 im Zuge eines Wettbewerbs unter Schülern aus 15 europäischen Staaten ausgewählt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]