Symmetrischer Graph

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

symmetrischer Graph wird in der Graphentheorie mit zwei unterschiedlichen Bedeutungen verwendet:

  • Ein symmetrischer Graph ist ein bogen-transitiver Graph, d.h. ein Graph, dessen Automorphismengruppe transitiv auf der Menge der geordneten Paare adjazenter Ecken operiert.
  • In der Theorie der gerichteten Graphen bezeichnet man als symmetrischen Graph einen gerichteten Graphen, bei dem zwischen zwei seiner Knoten jeweils entweder keine (gerichtete) Kante verläuft oder aber Kanten in beide Richtungen verlaufen. Ein symmetrischer gerichteter Graph entspricht also eindeutig einem ungerichteten Graphen.
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.