Symmoriida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Symmoriida
Lebendrekonstruktion von Symmorium sp.

Lebendrekonstruktion von Symmorium sp.

Zeitliches Auftreten
Oberdevon bis Oberkarbon
Systematik
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
Unterklasse: Plattenkiemer (Elasmobranchii)
Symmoriida
Wissenschaftlicher Name
Symmoriida
Zangerl, 1981

Die Symmoriida sind eine ausgestorbene Gruppe haiartiger Knorpelfische, deren fossile Überreste in marinen Ablagerungen des oberen Paläozoikums gefunden wurden.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische ähneln den Cladoselachia. Wie diesen fehlte den Symmoriida die Afterflosse, ihre Schwanzflosse war gabelförmig und ebenfalls äußerlich symmetrisch. Die Brustflossen waren peitschenartig ausgezogen. Im Unterschied zu den Cladoselachia hatten sie nur eine Rückenflosse, die über den Bauchflossen stand, und keine normal entwickelten Flossenstacheln. Ihre Zähne waren cladodont. Die Symmoriida waren nur entlang des Seitenlinienorgans beschuppt. Die Klaspern waren schon gut entwickelt, unterschieden sich aber von denen moderner Haie.

Subtaxa[Bearbeiten]

  • Symmoriidae, ohne Flossenstacheln.
  • Falcatidae, Rückenflossenstachel der Männchen ist zu einem nach vorn gerichteten hakenförmigen Organ mit zahnbesetzter Oberfläche ausgebildet.
  • Stethacanthidae, Rückenflossenstachel der Männchen ist zu einem bürstenförmigen Organ mit zahnbesetzter Oberfläche ausgebildet.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Symmoriida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien