Syrniki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Syrniki, serviert mit Warenje
Syrniki mit Rosinen

Syrniki (russisch Сырники, weißrussisch Сырнікі, ukrainisch Сирники/Syrnyky; auch Tworoschniki, творожники genannt) sind gebratene Klöße aus Quarkteig. Das Gericht entstammt der russischen beziehungsweise ukrainischen Küche und ähnelt in seiner Zubereitung den sächsischen Quarkkäulchen.[1]

Der Name leitet sich vom russischen und ukrainischen Wort Syr (russ.: Сыр; ukr.: Сир) ab, dass im Ukrainischen Quark bedeutet und womit im Russischen ehemals eine Art Schichtkäse bezeichnet wurde.

Für den Teig wird Quark mit Mehl, Eiern, Zucker und Salz vermengt.[1] Je nach Variante werden Rosinen, Möhren[2], Trockenfrüchte, Kartoffeln oder Nüsse zum Teig gegeben. Die fertige Masse wird anschließend in Pflanzenöl gebraten.[1]

Syrniki werden zum Frühstück oder als Dessert gegessen und mit Smetana, Puderzucker, oder Warenje serviert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Творожники. In: Книга о вкусной и здоровой пище. 8-е издание, Агропромиздат, Москва 1987.
  2. Творожники с морковью. In: Книга о вкусной и здоровой пище. 8-е издание, Агропромиздат, Москва 1987.