Têt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Têt
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Gelbe Zug überquert die Têt

Der Gelbe Zug überquert die Têt

Daten
Gewässerkennzahl FRY04-0400
Lage Frankreich, Region Languedoc-Roussillon
Flusssystem Têt
Flussgebietseinheit FRD Rhône
Quelle im Gemeindegebiet von Angoustrine-Villeneuve-des-Escaldes
42° 36′ 58″ N, 1° 57′ 23″ O42.6161111111111.95638888888892470
Quellhöhe ca. 2470 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Canet-en-Roussillon in das Mittelmeer42.7138888888893.03944444444440Koordinaten: 42° 42′ 50″ N, 3° 2′ 22″ O
42° 42′ 50″ N, 3° 2′ 22″ O42.7138888888893.03944444444440
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied ca. 2470 m
Länge 116 km[2]
Einzugsgebiet 1369 km²[2]
Abfluss am Pegel Perpignan[3] MQ
9,7 m³/s
Linke Nebenflüsse Cabrils, Caillan, Castellane
Rechte Nebenflüsse Carança, Mantet, Rotja, Cady, Lentilla, Bolès
Durchflossene Stauseen Lac des Bouillouses, Retenue de Vinça
Großstädte Perpignan
Kleinstädte Prades, Ille-sur-Têt, Le Soler, Bompas, Canet-en-Roussillon

Die Têt ist ein Fluss im Süden Frankreichs, der im Département Pyrénées-Orientales in der Region Languedoc-Roussillon verläuft. Ihr Quellfluss Rec de la Grava entspringt in den Pyrenäen, an der Südwest-Flanke des Gipfels Puig de la Cometa d’Espagna (2763 m), im Gemeindegebiet von Angoustrine-Villeneuve-des-Escaldes. Die Têt entwässert generell Richtung Ost bis Nordost, anfangs durch den Regionalen Naturpark Pyrénées Catalanes, später durch die Roussillon-Ebene, und mündet nach 116[2] Kilometern im Gemeindegebiet von Canet-en-Roussillon in das Mittelmeer.

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Hydrologie[Bearbeiten]

Da der Fluss in den Pyrenäen entspringt, hängt seine Abflussmenge in hohem Maße vom Schneefall im Winter ab. Im Sommer ist er eher trocken, im Frühjahr und Herbst sind aber auch große Überschwemmungen möglich, wie z.B. im Oktober 1940.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Dem Verlauf des Flusses folgt die meterspurige Bahnlinie Ligne de Cerdagne, auch Train jeaune (Gelber Zug - wegen der gelben Triebwagen) oder Pyrenäenmetro (wegen der Stromschiene neben den Gleisen) genannt. Der Fluss liefert durch ein Staubecken im Oberlauf die elektrische Energie für die Bahn.
  • Am Ufer oder in unmittelbarer Nähe der Têt liegen touristisch interessante Städte wie Villefranche-de-Conflent, Prades, Ille-sur-Têt oder Perpignan sowie die Pyrenäenklöster Saint-Michel-de-Cuxa, Saint-Martin-du-Canigou und Prieuré de Serrabone.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Têt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Retenue de Vinça – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Têt auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 17. April 2011, gerundet auf volle Kilometer.
  3. hydro.eaufrance.fr (Station: Y0474030, Option: Synthèse)