Töpfervögel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Töpfervögel
Furnarius leucopus

Furnarius leucopus

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Schreivögel (Tyranni)
Familie: Töpfervögel
Wissenschaftlicher Name
Furnariidae
Nest eines Rosttöpfers (Furnarius rufus)

Die Töpfervögel (Furnariidae) sind eine artenreiche Familie in der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes). Die Familie umfasst 222 Arten in 56 Gattungen.

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Mexiko bis nach Südamerika. Töpfervögel bewohnen unterschiedliche Biotope. Das Gefieder ist meist rostbraun, braun oder grau.

Nestbau[Bearbeiten]

Den Namen bekamen sie wegen der Bauweise der Nester, die einige Arten bauen. Die Nester werden auf einem erhöhten Aussichtspunkt angelegt. Stück für Stück wird in einem Zeitraum von etwa zwei Wochen feuchter Lehm herangeschleppt. Auf einen Sockel werden drei Wände gebaut, die nach oben in ein geschlossenes Dach auslaufen. Der Eingang zur Brutkammer befindet sich auf der Seite. Die Außenwände werden mit Grashalmen verstärkt und die Brutkammer mit Gras ausgepolstert. Im fertigen Zustand kann ein Nest bis zu fünf Kilogramm wiegen.

Gattungen und Arten (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alexander Skutch: Antbirds and Ovenbirds: Their Lives and Homes (Corrie Herring Hooks Series), 1996, ISBN 0292776993
  • Joseph Forshaw (Hrsg.): Enzyklopädie der Vögel, 1999, ISBN 3828915574

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Furnariidae – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien