Türi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Landgemeinde Türi (Türi vald). Zur in ihr liegenden Stadt Türi (Türi linn) siehe Türi (Türi).
Türi
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Flag of et-Järva maakond.svg Järva
Koordinaten: 58° 48′ N, 25° 26′ O58.80833333333325.4325Koordinaten: 58° 48′ N, 25° 26′ O
Fläche: 599 km²
 
Einwohner: 11.098 (2010)
Bevölkerungsdichte: 19 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Türi hervorgehoben

Türi ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Järva (Jerwen) mit einer Fläche von 599 km². Sie hat 11098 Einwohner (Stand: 1. Januar 2010).

Gliederung[Bearbeiten]

Neben der Stadt Türi (deutsch: Turgel) gehören zur Gemeinde die Dörfer Äiamaa, Änari, Arkma, Jändja, Kabala, Kahala, Karjaküla, Kirna, Kolu, Kurla, Kärevere, Laupa, Lokuta, Meossaare, Metsaküla, Mäeküla, Näsuvere, Oisu, Ollepa, Pala, Pibari, Poaka, Põikva, Rassi, Raukla, Retla, Rikassaare, Saareotsa, Särevere, Sagevere, Taikse, Tori, Tännassilma, Türi-Alliku, Vilita, Villevere, Väljaotsa.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Besonders sehenswert ist das Gutshaus von Laupa. Es wurde 1914 an der Stelle des 1905 abgebrannten Vorgängerbaus im Stil des Pseudobarock mit zahlreichen Renaissance-Elementen für Otto Freiherr von Taube errichtet. Der das Herrenhaus umgebende 4 ha große Park liegt am Ufer des Pärnu-Flusses.

Das Herrenhaus Kirna wurde im klassizistischen Stil für die Familie von Fersen errichtet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]