Türkische Brigade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Türk Tugayı
Aktiv 1950 bis 1960
Land Türkei
Streitkräfte Türkisches Heer
Truppengattung Infanterie
Typ Brigade
Stärke 14,936
Unterstellung 25th Infantry Division (U.S.)
Spitzname Şimal Yıldızı, Kutup Yıldızı
Schlachten Koreakrieg
Schlacht von Wawon
Schlacht von Kumyangjang-ni
Auszeichnungen Presidential Unit Citation ribbon.svg Presidential Unit Citation (11. Juli 1951)

Presidential Unit Citation (Korea).svg Republic of Korea Presidential Unit Citation (18. September 1952)

Kommandeur
Tuğgeneral Tahsin Yazıcı

Die Türkische Brigade (türkisch: Türk Tugayı) war eine Infanterieeinheit der Türkischen Streitkräfte während des Koreakriegs.

Hintergrund[Bearbeiten]

Am 25. Juli 1950 beschloss die türkische Regierung die Entsendung von drei Infanteriebataillonen sowie einem Artilleriebataillon mit einer Gesamtstärke von 5.000 Mann, um unter der Flagge der Vereinten Nationen im Koreakrieg zu kämpfen. Somit war die Türkei nach den USA der zweite Staat, der der in der 83. Resolution des UN-Sicherheitsrats geäußerten Bitte folgte.

Verluste[Bearbeiten]

721 Soldaten, darunter 37 Offiziere, der Türkischen Brigade starben während der Kampfhandlungen, weitere 2.147 wurden verletzt und 175 gelten als vermisst. 234 Soldaten gerieten in Kriegsgefangenschaft.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Türkische Brigade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.tsk.tr/8_tarihten_kesitler/8_4_turk_tarihinde_onemli_gunler/kore_savasi/kore_savasi.htm