Türkischer Bund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Türkenbund
Türkenbund
Typ Zierknoten
Anwendung
Ashley-Nr 1306
Englisch Turk's head
Herstellung des Türkischen Bundes: Der Ausgangsknoten ist ein Würgeknoten, (im Bild B) der erweitert wird.

Der Türkische Bund oder kurz Türkenbund ist ein Zierknoten.

Anwendung[Bearbeiten]

Aus Lederriemen oder bunten Bändseln geflochten, wird er als Armreif getragen. Bei manchen Pfadfindern dient er als Halstuchknoten. Er wird auch im Platting und im Macramé eingesetzt.

Er wird zur Markierung der Mittelstellung eines Schiffsruders („Steuerrad“), zur Verzierung der Pinne und Säulen im Schiffsalon verwendet. Bei Buddelschiffen wird manchmal der Flaschenhals künstlerisch verschlossen.


Abwandlungen[Bearbeiten]

  • Ein ähnliches Aussehen hat der Diamantknoten, welcher im Seil geknüpft und nicht aufgesetzt wird.
Ein Diamantknoten im Seil
  • Als stehender Türkenbund wird ein mehrsträngiger Stopperknoten im Seil bezeichnet. [1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stehender Türkenbund