Türkischer Roter Halbmond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Türkiye Kızılay Derneği

Der Türkische Rote Halbmond (türkisch Türkiye Kızılay Derneği) ist die größte Hilfsorganisation der Türkei und als nationale Rothalbmond-Gesellschaft der Türkei Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung.

Der Türkische Rote Halbmond wurde im Osmanischen Reich am 11. Juni 1868 gegründet. Den Namen Roter Halbmond (Kızılay) erhielt die Organisation im Jahre 1935 von Mustafa Kemal Atatürk nach Gründung der Republik Türkei. Der erste Präsident der Organisation war der griechischstämmige Marko Pascha.

Organisation[Bearbeiten]

Ärzte des Hilal-i Ahmer versorgen einen Verwundeten des Ersten Weltkrieges in Jerusalem

Geschichte[Bearbeiten]

Die Organisation wurde 1868 unter dem Namen Osmanlı Yaralı ve Hasta Askerlere Yardım Cemiyeti („Osmanische Hilfsorganisation für verwundete und kranke Soldaten“) gegründet. Es folgten einige Umbenennungen: Im Jahre 1877 Osmanlı Hilal-i Ahmer Cemiyeti („Osmanische Organisation des Roten Halbmonds“); 1923 Türkiye Hilal-i Ahmer Cemiyeti (Organisation des Roten Halbmonds der Türkei“); 1935 Türkiye Kızılay Cemiyeti[1]. Im Jahre 1947 erhielt die Organisation ihren heutigen Namen: 'Türkiye Kızılay Derneği.

Organisationsstruktur[Bearbeiten]

Geführt wird der Türkische Rote Halbmond durch einen elfköpfigen Vorstand (Yönetim Kurulu). Der gegenwärtige Vorstandsvorsitzende heißt Tekin Küçükali. Ferner existieren ein Aufsichtsrat (Denetim Kurulu) ein Generaldirektorat (Genel Müdürlük) und Gremien für Frauen und Jugendliche. Die Zentrale der Organisation befindet sich in Ankara. In der gesamten Türkei verfügt der Rote Halbmond über mehr als 650 Zweigstellen. Höchstes Organ des Roten Halbmondes ist die Generalversammlung (Genel Kongre), die sich aus Delegierten der Zweigstellen und den Führungsorganen zusammensetzt. Die Generalversammlung tagt jährlich im April.

Ziele[Bearbeiten]

Der Türkische Rote Halbmond definiert seine Mission mit folgenden Worten:

Turkish Red Crescent Society is a humanitarian organisation that provides relief to the vulnerable and those in need by mobilising the power and resources of the community to protect human dignity anytime, anywhere, under any conditions and support the enhancement of the community’s capacity to cope with disasters.[2]

Die sieben Grundprinzipien der Organisation wurden von der XX. Internationalen Rotkreuzkonferenz 1965 in Wien festgelegt: Humanität, Überparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität[3]

Aktivitäten und Finanzierung[Bearbeiten]

Der Rote Halbmond ist verantwortlich für Katastrophenhilfe, Organisation des Blutspendendienstes, Rehabilitationsmaßnahmen, Gesundheitserziehung und Aufklärung. Ferner gewährt die Organisation Stipendien. Der Rote Halbmond erhält keine staatliche Unterstützung und finanziert sich durch Spenden, Mitgliedsbeiträge, Wohltätigkeitsveranstaltungen und den Verkauf von Sondermarken usw.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Im Zuge der Sprachreform wurde das arabischstämmige Hilal-i Ahmer durch das gleichbedeutende Kızılay ersetzt.
  2. www.kizilay.org.tr
  3. www.kizilay.org.tr

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Türkischer Roter Halbmond – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien