Türkiye Basketbol Ligi 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die TBL-Saison 2006/07 ist die 41. Spielzeit der Türkiye Basketbol Ligi. Die reguläre Saison begann am 6. Oktober 2006 und endete am 24. April 2007. 16 Teams, wobei jedes 30 Spiele absolvierte, nahmen daran teil. Die acht besten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs, die am 4. Mai 2007 begannen und am 1. Juni abgeschlossen wurden. Der diesjährige Meister wurde Fenerbahçe Ülkerspor.

Endstände[Bearbeiten]

S = Siege, N = Niederlagen, P = Punkte

Beko Basketbol Ligi
# Team Spiele S N P
1 Fenerbahçe Ülker 30 28 2 58
2 Efes Pilsen Istanbul 30 27 3 57
3 Türk Telekom 30 25 5 55
4 Galatasaray Café Crown 30 18 12 48
5 Beşiktaş Cola Turka 30 17 13 47
6 Casa T.E.D Ankara Kolejililer 30 17 13 47
7 Banvit B.K. 30 15 15 45
8 Darüşşafaka 30 14 16 44
9 Mersin Büyükşehir Belediyesi 30 13 17 43
10 Mutlu Aku Selçuk Üniversitesi 30 12 18 42
11 Alpella 30 12 18 42
12 Pınar Karşıyaka 30 12 18 42
13 Oyak Renault 30 9 21 39
14 Beykozspor 30 9 21 39
15 Tofaş 30 9 21 39
16 Tekelspor 30 3 27 33

Führende der Spielerstatistiken[Bearbeiten]

Kategorie Spieler Team Wert
Punkte pro Spiel Gerald Fitch Galatasaray Café Crown 20,0
Rebounds pro Spiel Ömer Aşık Alpella 11,2
Assists pro Spiel Marquues O. Green Casa T.E.D Kolejliler 6,9
Steals pro Spiel Marquues O. Green Casa T.E.D Kolejliler 3,3
Blocks pro Spiel Vrek Jay Hansen Casa T.E.D Kolejliler 3,3

Play-offs 2007[Bearbeiten]

Das Viertel- und Halbfinale wird in den Play-off-Runden im Best-of-Five-Modus gespielt. Das Finale im Best-of-Seven-Modus.

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1 Fenerbahçe Ülker 3  
8 Darüşşafaka 1  
    Fenerbahçe Ülker 3  
    Galatasaray 0  
4 Galatasaray 3
5 Beşiktaş 0  
    Fenerbahçe Ülker 4
    Efes Pilsen 0
3 Türk Telekom 3  
6 Casa T.E.D Kolejililer 1  
  Türk Telekom 1
    Efes Pilsen 3  
2 Efes Pilsen 3
  7 Banvit 0  

Meister[Bearbeiten]

  • Fenerbahçe Ülker