T-50 (Panzer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
T-50
T50 parola 1.jpg

Leichter Panzer T-50 im Panzermuseum Parola, Finnland

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 4
Länge 5,25 m
Breite 2,47 m
Höhe 2,16 m
Masse 13,8 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 37 mm (Turmstirnwand), 45 mm (Bugplatte)
Hauptbewaffnung 1 × 45-mm-Kanone L46 20-K Kanone (150 Schuss)
Sekundärbewaffnung 1 × 7,62-mm-MGs Degtjarjow DT
Beweglichkeit
Antrieb 6-Zylinder-Aluminiumdieselmotor W-4
300 PS (221 kW)
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h (Straße)
Leistung/Gewicht 16,1 kW/t (21,9 PS/t)
Reichweite 344 km (Straße)

Der T-50 war ein leichter sowjetischer Panzer des Zweiten Weltkrieges.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Entwicklung des Panzers begann 1939 im Designbüro der Leningrader Kirow-Fabrik mit dem Ziel, einen Nachfolger für den leichten Panzer T-26 herzustellen. Der T-50 war mit seinen Merkmalen wie dem Dreimannturm mit Kommandantenkuppel, der Ausstattung jedes Panzers mit einem Funkgerät, der Drehstabfederung und der abgeschrägten Panzerung ein fortschrittlicher Panzerentwurf.

Die Pilotproduktion des leichten Panzers begann im Mai 1941 in Leningrad. Die gesamte Konstruktion war auf die Massenproduktion in kleinen Fabriken ausgelegt, die mit dem Bau größerer Panzer wie dem T-34 überfordert gewesen wären. Das Konzept stieß aber bei der Pilotproduktion auf zahlreiche Schwierigkeiten, weshalb weniger als 75 Stück hergestellt wurden. Aufgrund dieser Schwierigkeiten wurde der wesentlich einfacher herzustellende leichte Panzer T-60 für die Massenfertigung ausgewählt.

Technische Daten im Detail[Bearbeiten]

  • Klassifikation: leichter Kampfpanzer
  • Chefkonstrukteur: Semjon Aleksandrowitsch Ginzburg
  • Prototyp-Bezeichnung: Objekt 126 oder T-126(SP)
  • Hersteller: Werk Nr.174 (Sawod No.174) in Leningrad (Orenburg und Omsk nach der Evakuierung)
  • Bewaffnung: 1 × 45-mm-Kanone L46 20-K, 1 × 7,62-mm-MG Degtjarjow DT, 1 × 7,62-mm-MP Degtjarjow PPD
  • Munition: 150 Granaten, 4032 Schuss MG-Munition, 750 Schuss MP-Munition, 24 Handgranaten F-1
  • Panzerung:
    • Wanne
      • 45 mm Bug / Neigung 45 °
      • 37 mm Fahrerfront / 40 °
      • 37 mm Wannenseite oben / 50 °
      • 37 mm Wannenseite unten / 90 °
      • 25 mm Heck oben / 27 °
      • 37 mm Heck unten / 80 °
      • 15 mm Decke / 0 °
      • 15 mm Boden vorn / 0 °
      • 12 mm Boden hinten / 0 °
    • Turm
      • 37 mm Turmblende / gewölbt
      • 37 mm Turmfront unten / gewölbt
      • 15 mm Turmfront oben / 5 °
      • 37 mm Turmseite / 70 °
      • 15 mm Heck / 75 °
      • 15 mm Decke / 0 °
  • Gewicht: 13,8 Tonnen
  • Motor: 6-Zylinder-Aluminiumdieselmotor W-4 mit 300 PS
  • Kraftstoffverbrauch auf 100 km (Straße): 97–100 Liter
  • Kraftstoffvorrat: 350 Liter
  • Leistungsgewicht: 16,1 kW/t (21,9 PS/t)
  • Antriebslage: hinten
  • Fahrbereich (Straße) : 344 km
  • Höchstgeschwindigkeit: (Straße / Gelände) 60 km/h / 35-40 km/h
  • Federung: Torsionsstab
  • Kettenbreite: 360 mm
  • Bodendruck: 0,56 kg/cm²
  • Bodenfreiheit: 35 cm
  • Länge über alles: 5250 mm
  • Breite über alles: 2470 mm
  • Höhe: 2160 mm
  • Rohrüberstand: 50 mm
  • Besatzung: 4 Mann
  • Baujahre: 1941–1942
  • Stückzahl: 65 bzw. 75

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Свирин М. Н.: Броневой щит Сталина. История советского танка 1937-1943.
    (Swirin M. N. Der gepanzerte Schild Stalins. Die Geschichte des sowjetischen Panzers 1937–1943). Moskau, «Eksmo», 2007, ISBN 5-699-16243-7.
  • Солянкин А. Г. и др.: Советские малые и лёгкие танки 1941–1945
    (Soljankin A. G. et al: Die sowjetischen kleinen und leichten Panzer 1941–1945). Zeughaus, Moskau 2005, ISBN 5-94038-113-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: T-50 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien