T. J. Kemp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada T. J. Kemp Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Juli 1981
Geburtsort Pickering, Ontario, Kanada
Größe 179 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #21
Schusshand Links
Spielerkarriere
2001–2005 Mercyhurst College
2005 Missouri River Otters
2005–2006 Reading Royals
2006–2007 Manchester Monarchs
2007–2008 Springfield Falcons
2008–2009 Wilkes-Barre/Scranton Penguins
Hamilton Bulldogs
2009–2010 Augsburger Panther
2010–2012 Nürnberg Ice Tigers
seit 2012 Ritten Sport

Thomas James „T. J.“ Kemp (* 3. Juli 1981 in Pickering, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Sommer 2012 bei Ritten Sport in der italienischen Serie A1 unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

T. J. Kemp begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft des Mercyhurst College, für die er von 2001 bis 2005 aktiv war, ehe er gegen Ende der Saison 2004/05 für die Missouri River Otters aus der United Hockey League sein Debüt im professionellen Eishockey gab.

In der Saison 2005/06 stand der Verteidiger bei den Reading Royals aus der ECHL unter Vertrag, absolvierte jedoch auch Spiele für die American Hockey League-Teams Peoria Rivermen, Iowa Stars, Milwaukee Admirals und Bridgeport Sound Tigers. Im Anschluss an diese Spielzeit spielte der Linksschütze ausschließlich in der AHL, in der er für je eine Saison für die Manchester Monarchs und Springfield Falcons sowie in der Saison 2008/09 nacheinander für die Wilkes-Barre/Scranton Penguins und Hamilton Bulldogs auf dem Eis stand.

Im Sommer 2009 wurde der Kanadier schließlich von den Augsburger Panthern aus der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet. Im Sommer 2010 wechselt T.J. Kemp innerhalb der DEL zu den Nürnberg Ice Tigers. Es folgte nach zwei Spielzeiten in Nürnberg der Wechsel in die italienische Serie A1, wo er bei Ritten Sport unterschrieb.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

AHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 4 219 15 96 111 140
Playoffs 2 19 2 5 7 16

(Stand: Ende der Saison 2008/09)

Weblinks[Bearbeiten]