T. J. Thyne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
T. J. Thyne, 2012

Thomas Joseph „T. J.“ Thyne (* 7. März 1975 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Im deutschsprachigen Raum ist er bekannt durch seine derzeitige Rolle des Dr. Jack Hodgins in der Fernsehserie Bones – Die Knochenjägerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Thyne besuchte die Highschool in Plano, Texas und schloss diese 1993 ab. Anschließend zog er nach Los Angeles und schrieb sich am dortigen College ein. Er studierte an der ältesten Privatuniversität Kaliforniens, der USC, Schauspiel und graduierte 1997. Während seiner Collegezeit arbeitete er in zahlreichen Filmprojekten mit, z. B. Forrest Gump, der u. a. an der USC gedreht wurde.

In seiner bisherigen Schauspielkarriere hatte er zahlreiche Gastauftritte in Filmen, u. a. Was Frauen wollen, So High und Serien wie Friends, Charmed – Zauberhafte Hexen, Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis, CSI: NY, Navy CIS, Boston Legal, 24, Angel – Jäger der Finsternis und What’s Up, Dad?.

2006 war Thyne in der Hauptrolle in Kurt Kuennes vielfach preisgekröntem Kurzfilm Validation zu sehen. Vier Jahre später wurde der Independentfilm Shuffle veröffentlicht, ebenfalls unter der Regie von Kurt Kuenne und mit Thyne in der Hauptrolle.

Seit dem Jahr 2005 ist er neben Emily Deschanel und David Boreanaz in der auf dem Sender Fox ausgestrahlten Fernsehserie Bones – Die Knochenjägerin als Entomologe Dr. Jack Hodgins zu sehen.

Im Dezember 2013 verlobte T. J. Thyne sich auf einer Reise durch Deutschland mit dem Model Leah Park.[1] Er wird von Sven Hasper synchronisiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bernd Michael Krannich: Bones: TJ Thyne verlobt sich in Deutschland. In: Serienjunkies.de. 31. Dezember 2013. Abgerufen am 1. Januar 2014.