TF-5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/ES-TF

Autopista TF-5 in Spanien
TF-5
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 39,5 km

Autonome Gemeinschaft:

Kanarische Inseln

TF-5 bei La Laguna
TF-5 bei La Laguna
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Die Nordautobahn TF-5, auch TF 5 oder Autopista del Norte de Tenerife genannt, ist eine Autobahn auf der spanischen Insel Teneriffa. Sie verbindet auf einer Länge von 39,5 km die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife mit der Stadt Los Realejos südlich von Puerto de la Cruz (an der nordwestlichen Küste), wobei sie zehn der 31 Gemeinden Teneriffas berührt. Sie ist neben der Südautobahn TF-1 eine der Hauptverkehrsstraßen auf der Insel.

Gegen die ursprünglich geplante Verlängerung der Autobahn bis Icod de los Vinos kam es zu Bürgerprotesten und Unterschriftenaktionen.[1] Die lokalen Politiker befürworten aber nach wie vor den weiteren Ausbau der Autobahn über Icod de los Vinos, El Tanque, Santiago del Teide und Arguayo zur Autopista del Sur bei Adeje, so dass dann ein Autobahnring entstünde.[2] Derzeit im Bau befindet sich schon das letzte, 18 km lange Teilstück vom Anschluss an die TF-1 bei Adeje und Arguayo.

Die bislang noch nicht ausgebaute Landstraße wird ebenfalls unter TF-5 geführt.

Gemeinden[Bearbeiten]

  1. Santa Cruz de Tenerife: Anschluss zur Autopista del Sur de Tenerife (TF-1)
  2. La Laguna: Anschluss zur Autovía Interconexión Norte-Sur (TF-2)
  3. Tacoronte
  4. El Sauzal
  5. La Matanza
  6. La Victoria
  7. Santa Úrsula
  8. La Orotava
  9. Puerto de la Cruz
  10. Los Realejos

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMit einem Bild gegen die geplante Verlängerung der Nordautobahn. Abgerufen am 21. Juli 2008.
  2. KanarenExpress Nr. 44 vom 26. Juli 2008, Seite 3: Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatBürgerprotest gegen den Autobahnring Nord. Abgerufen am 18. August 2008.