TFF 2. Lig 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TFF 2. Lig 2010/11
Meister Göztepe Izmir (Gruppe Weiß)
Elazığspor (Gruppe Rot)
Aufsteiger Göztepe Izmir (Gruppe Weiß)
Elazığspor (Gruppe Rot)
Sakaryaspor (Playoffs)
Absteiger Akçaabat Sebatspor, Hacettepe SK, Gebzespor (Gruppe Weiß)
Tarsus İdman Yurdu, Belediye Vanspor, Dardanelspor (Gruppe Rot)
Mannschaften 36
Spiele 612  + 7 Play-Off-Spiele
Torschützenkönig Coşkun Yılmaz (Beypazarı Şekerspor)
TFF 2. Lig 2009/10
TFF 1. Lig 2010/11

Die TFF 2. Lig 2010/11 war die 40. Spielzeit der dritthöchsten türkischen Spielklasse im professionellen Männer-Fußball. Sie wurde am 29. August 2010 mit dem 1. Spieltag der Qualifikationsrunde begonnen und am 22. Mai 2011 mit dem Playoff-Finale abgeschlossen.

Austragungsmodus[Bearbeiten]

In der Saison 2010/11 wurde die TFF 2. Lig im Gegensatz zur Vorsaison nicht in einer viergleisig und dreietabigen Liga durchgeführt, sondern wurde in eine zweigleisige und einetabige Liga überführt. Ferner wurde die Gesamtmannschaftszahl von 45 auf 36 gesenkt. Diese 36 Mannschaft spielten in zwei Gruppen mit jeweils 18 Mannschaften um den Aufstieg in die TFF 1. Lig bzw. gegen den Abstieg in die TFF 3. Lig. Die Einteilung der Liga wurde nicht regionalspezifisch durchgeführt. Alle Erstplatzierten stiegen direkt in die 2. Lig A Kategorisi auf, während die drei letztplatzierten Teams aller Gruppen abstiegen. Die Einteilung der Mannschaften in die jeweiligen Gruppen wurde per Auslosung bestimmt. Die Tabellenersten beider Gruppen stiegen direkt in die höhere TFF 1. Lig auf. Die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis fünf beider Gruppen nahmen an den Play-Offs teil, wo der dritte Aufsteiger per K.-o.-System bestimmt wurde. Die Play-Offs wurden in einer für alle teilnehmenden Mannschaften neutralen Stadt ausgetragen und fingen mit den Viertelfinalbegegnungen an. Dabei trat der Tabellenzweite der einen Gruppe gegen den Tabellenfünften der anderen Gruppe und der Tabellendritte der einen Gruppe gegen den Tabellenvierten der anderen Gruppe an. Jede K.-o.-Runde wurde mit einer Begegnung gespielt. Die Mannschaften auf den Plätzen fünfzehn bis achtzehn stiegen in die TFF 3. Lig ab.

Zu Saisonbeginn waren zu den von der vorherigen Saison verbleibenden 30 Mannschaften die drei Absteiger aus der TFF 1. Lig Hacettepe SK, Dardanelspor, Kocaelispor, die drei Neulinge Bandırmaspor, Balıkesirspor, Yeni Malatyaspor hinzugekommen. Die Neulinge waren aus der TFF 3. Lig aufgestiegen.

Göztepe Izmir erreichte die Meisterschaft der Gruppe Weiß und stieg damit nach achtjähriger Abstinenz in die TFF 1. Lig auf. Elazığspor erreichte die Meisterschaft der Gruppe Rot und stieg nach vier Jahren wieder in die TFF 1. Lig auf. Die Play-Offs wurden als neutrale Stadt in Antalya durchgeführt und unter den acht Mannschaften Bandırmaspor, Bugsaş Spor, Beypazarı Şekerspor, Yeni Malatyaspor, Konya Şekerspor, Eyüpspor, Sakaryaspor und Adana Demirspor gespielt. Im Play-off-Finale setzte sich Sakaryaspor mit 5:1 gegen Bandırmaspor durch und erzielte damit den ersten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die zweithöchsten türkischen Spielklasse. Als Absteiger standen zum Saisonende Akçaabat Sebatspor, Hacettepe SK, Gebzespor (Gruppe Weiß) und Tarsus İdman Yurdu, Belediye Vanspor, Dardanelspor (Gruppe Rot) fest.

Zum Saisonstart änderten mehrere Teams ihre Namen. So nannte sich Etimesgut Şekerspor in Beypazarı Şekerspor, Körfez Belediyespor in Körfezspor und der Zweitverein Trabzonspors Trabzon Karadenizspor in 1461 Trabzon um.

Kocaelispor wurden zum Saisonende wegen diverser Regelwidrigkeiten sechs Punkte abgezogen.

Gruppe Weiß (Beyaz Grup)[Bearbeiten]

Tabellen[Bearbeiten]

Rang Verein Sp. G U V Tore Diff. Punkte
01. Göztepe Izmir 34 22 8 4 70:27 43 74
02. Bandırmaspor (N) 34 20 7 7 59:28 31 67
03. Bugsaş Spor 34 19 9 6 52:27 25 66
04. Beypazarı Şekerspor 34 15 15 4 45:28 17 60
05. Yeni Malatyaspor (N) 34 17 7 10 36:33 3 58
06. Çorumspor 34 16 7 11 43:35 8 55
07. İskenderun DÇ 34 16 6 12 57:34 23 54
08. Turgutluspor 34 15 8 11 45:42 3 53
09. Bozüyükspor 34 14 9 11 44:42 2 51
10. Körfezspor 34 11 9 14 36:38 -2 42
11. Çankırı Belediyespor 34 10 8 16 43:53 -10 38
12. Sarıyer SK 34 9 11 14 32:41 -9 38
13. Mardinspor 34 8 12 14 23:34 -11 36
14. Alanyaspor 34 9 8 17 35:54 -19 35
15. Adıyamanspor 34 8 10 16 31:42 -11 34
16. Akçaabat Sebatspor 34 8 10 16 32:53 -21 34
17. Hacettepe SK (A) 34 8 8 18 41:59 -18 32
18. Gebzespor 34 1 8 25 26:80 -54 11
Stand: 28. Juni 2012
Direkter Aufstieg in die TFF 1. Lig
Teilnahmeplatz für die Playoffs
Abstieg in die TFF 3. Lig
(A) Absteiger aus der TFF 1. Lig
(N) Neuling aus der TFF 3. Lig

Gruppe Rot (Kırmızı Grup)[Bearbeiten]

Tabellen[Bearbeiten]

Rang Verein Sp. G U V Tore Diff. Punkte
01. Elazığspor 34 20 11 3 55:24 31 71
02. Konya Şekerspor 34 21 4 9 64:36 28 67
03. Eyüpspor 34 16 8 10 39:33 6 56
04. Sakaryaspor 34 16 6 12 40:37 3 54
05. Adana Demirspor 34 13 11 10 36:34 2 50
06. Fethiyespor 34 12 10 12 43:38 5 46
07. Tokatspor 34 9 17 8 38:33 5 44
08. Şanlıurfaspor 34 10 13 11 33:33 ±0 43
09. Pendikspor 34 11 10 13 40:48 -8 43
10. Balıkesirspor (N) 34 11 10 13 48:50 -2 43
11. Pursaklarspor 34 9 13 12 28:38 -10 40
12. Kocaelispor° (A) 34 10 15 9 39:41 -2 39
13. Ofspor 34 10 9 15 39:44 -5 39
14. 1461 Trabzon 34 9 12 13 41:51 -10 39
15. Türk Telekomspor 34 8 14 12 34:40 -6 38
16. Tarsus İdman Yurdu 34 11 5 18 40:49 -9 38
17. Belediye Vanspor 34 8 11 15 32:46 -14 35
18. Dardanelspor (A) 34 7 11 16 30:44 -14 32
Stand: 28. Juni 2012
Direkter Aufstieg in die TFF 1. Lig
Play-off-Sieger und letzter Aufsteiger
Teilnahmeplatz für die Playoffs
Abstieg in die TFF 3. Lig
(A) Absteiger aus der TFF 1. Lig
(N) Neuling aus der TFF 3. Lig
  • ° Kocaelispor wurden am Saisonende sechs Punkte abgezogen.

Play-offs[Bearbeiten]

Viertelfinale

15. Mai 2011, 17:00
Yeni Malatyaspor 2:4 Adana Demirspor Mardan-Stadion
15. Mai 2011, 12:30
Bandırmaspor 1:0 Beypazarı Şekerspor Mardan-Stadion
16. Mai 2011, 19:00
Sakaryaspor 3:1 Konya Şekerspor Mardan-Stadion
16. Mai 2011, 20:30
Eyüpspor 0:5 Bugsaş Spor Mardan-Stadion

Halbfinale

18. Mai 2011, 19:00
Adana Demirspor 1:3 Bandırmaspor Mardan-Stadion
19. Mai 2011, 19:00
Sakaryaspor 6:5 Bugsaş Spor Mardan-Stadion

Finale

Bandırmaspor Sakaryaspor
Bandırmaspor
Play-off-Finale
22. Mai 2011 um 19:00 Uhr in Antalya (Mardan-Stadion)
Ergebnis: 1:5
Schiedsrichter: Bülent Yıldırım
Spielbericht
Sakaryaspor


Ergin AltayRıza Efendioğlu, Galip Güzel, Mustafa Şen - Ali Serin, Halil Çelik (46. Serkan İşyapan), Koray Öztürk, Mustafa Emre Horoslu - Enver Işık (76. Emrah Ekmekci), Orhan Ovacıklı, Muharrem Ozan Cengiz (64. Fatih Koyugölge)
Trainer: Serhat Güller
Harun AvgınBerat Çetinkaya, Gökhan Kök, Zafer Aydoğdu - Mesut Morgül (86. Metekan Yılmaz), Yunus Akman, Yasin Görkem Arslan, İlkay Demir - Şaban Özel, Levent Demiray (52. Gazanfer Aydın), Muharrem Efe (76. Selim Çatalbaş)
Trainer: Şaban Yıldırım



Tor 3:1 Enver Işık (44.)
Tor 1:0 Levent Demiray (7.)
Tor 2:0 Mesut Morgül (10.)
Tor 3:0 Mesut Morgül (35.)

Tor 4:1 İlkay Demir (75.)
Tor 5:1 İlkay Demir (75.)
Gelbe Karten Mustafa Şen (22.), Ergin Altay (46.), Galip Güzel (46.) Gelbe Karten Yasin Görkem Arslan (41.), Mesut Morgül (59.), Metekan Yılmaz (89.)
Sakaryaspor ist durch diesen Sieg in die TFF 1. Lig aufgestiegen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]