TFT-Display

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

TFT-Display steht als Abkürzung für:

  • Thin-film transistor-Display, Anzeige mit Dünnschichttransistor-Ansteuerung, wurde bis etwa 2010 nur für entsprechend angesteuerte Flüssigkristallanzeigen (LCDs) verwendet.
  • Thin-film transistor-Display kann aber seither auch ein Flachbildschirm mit Dünnschichttransistor-Ansteuerung von Organischen Leuchtdioden sein, oft als AMOLEDs bezeichnet (engl. für Active-Matrix Organic Light Emitting Diodes).

Die Dünnschichttransistor-Ansteuerung von Anzeigen ist die Grundlage von Aktiv-Matrix-Displays.

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.