TIA-568A/B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ethernet Twisted-Pair-Kabel mit RJ45-Steckern

EIA/TIA-568A und EIA/TIA-568B sind Standards für die Kontaktierung von achtpoligen RJ-45-Steckern und Buchsen. Sie wurden definiert durch die drei Organisationen Electronic Industries Alliance (EIA), Telecommunications Industry Association (TIA) und International Telecommunications Union (ITU). Beide Standards werden bei Computernetzen (LAN) im Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX und 1000BASE-T) verwendet sowie bei vielen digitalen Telefonsystemen, wobei EIA/TIA-568B häufiger eingesetzt wird.

Die zwei Varianten sind darauf zurückzuführen, dass EIA/TIA den TIA-568A-Standard viel später als die Firma AT&T den proprietären Standard 258A einführte. Als TIA-568A veröffentlicht wurde, war 258A bereits stark verbreitet. EIA/TIA übernahm diesen bereits etablierten Standard daher als TIA-568B.

Paarung und Farben[Bearbeiten]

25-Paar-Farbcodetabelle von AT&T

Ein Kabel besteht aus acht einzelnen Adern. Die acht Adern sind durch Verdrillung zweier Adern zu vier Adernpaaren gruppiert. Das Verdrillen der Adern soll das Übersprechen zu anderen Adernpaaren reduzieren. Die Paare müssen als solche verwendet werden. Wird ein Kabel falsch verdrahtet, so dass zwei Adern verschiedener Paare als ein Adernpaar verwendet werden, ist mit Fehlern im Computernetz zu rechnen. Bei der Telefonie macht sich das als Rauschen oder Übersprechen anderer Telefongespräche bemerkbar.

Die Adernpaare sind entsprechend den vier ersten Einträgen der 25-Paar-Farbcodetabelle von AT&T gefärbt, welche von der Beschaltung des 50 poligen (25 Paare) RJ-21-Steckers abgeleitet sind. Die erste Ader ist entsprechend der Primärfarbe gefärbt. Zusätzlich ist noch ein Strich der Sekundärfarbe vorhanden. Die zweite Ader ist mit der Sekundärfarbe gefärbt und zusätzlich mit einem Strich der Primärfarbe. Je nach Hersteller können die Striche auf den Adern auch quer verlaufen oder ganz entfallen.

Die Primärfarbe der ersten vier Einträge ist Weiß. Die Sekundärfarbe des 1. Eintrages ist Blau, des 2. ist Orange, des 3. ist Grün und der 4. Eintrag ist Braun. Zu beachten ist, dass je nach Standard die Zuordnung der Kontakte unterschiedlich sein kann.

Verdrahtung[Bearbeiten]

Unabhängig vom tatsächlich verwendeten Standard werden die Kontakte von RJ-45-Steckern und -Buchsen folgendermaßen durchnummeriert:

RJ-45-Stecker. Ansicht von vorne auf den Stecker. Rastnase oben, Kontakte unten.
RJ-45-Buchse. Ansicht von vorne in die Buchse. Rastnase oben, Kontakte unten.
RJ-45-Stecker mit Belegung

Damit kontaktiert Pin 1 des Steckers Pin 1 der Buchse. Entsprechend dem verwendeten Standard werden die Kontakte folgendermaßen verdrahtet:

Kontakt -568A Paarnr. -568B Paarnr. -568A Farbe -568B (AT&T 258A) Farbe
1 (Tx+) 3 2 Pair 3 Tip weiß/grüner Strich Pair 2 Tip weiß/oranger Strich
2 (Tx−) 3 2 Pair 3 Ring grün/weißer Strich oder grün Pair 2 Ring orange/weißer Strich oder orange
3 (Rx+) 2 3 Pair 2 Tip weiß/oranger Strich Pair 3 Tip weiß/grüner Strich
4 1 1 Pair 1 Ring blau/weißer Strich oder blau Pair 1 Ring blau/weißer Strich oder blau
5 1 1 Pair 1 Tip weiß/blauer Strich Pair 1 Tip weiß/blauer Strich
6 (Rx−) 2 3 Pair 2 Ring orange/weißer Strich oder orange Pair 3 Ring grün/weißer Strich oder grün
7 4 4 Pair 4 Tip weiß/brauner Strich Pair 4 Tip weiß/brauner Strich
8 4 4 Pair 4 Ring braun/weißer Strich oder braun Pair 4 Ring braun/weißer Strich oder braun

Der einzige Unterschied zwischen TIA-568A und TIA-568B ist die Vertauschung der Adernpaare 2 und 3 (orange und grün). Beide Standards verdrahten die Kontakte „straight through“. Das bedeutet, dass der Kontakt 1 auf der einen Seite mit dem Kontakt 1 auf der anderen Seite verbunden ist, und dass das bei allen acht Kontakten beibehalten wird. Ob die Patchkabel nach TIA-568A oder TIA-568B aufgelegt sind ist in diesem Fall egal, da sie 1:1 verdrahtet sind.

Bei der Verkabelung von Netzwerken wird in der Regel im Vorfeld festgelegt, ob nach TIA-568A oder TIA-568B verkabelt wird und das dann einheitlich umgesetzt. Im europäischen Raum wird im Allgemeinen nach TIA-568A verkabelt, da diese Belegung mit den allgemeinen Farbcodes der Telefoninstallationen übereinstimmt. Aus historischen Gründen ist vor allem in den USA jedoch TIA-568B noch recht verbreitet, bei Neuanlagen findet aber in der Regel auch dort TIA-568A Anwendung.

Schließt man bei einem LAN-Kabel einen Stecker nach TIA-568A und den anderen Stecker nach TIA-568B an, so erhält man ein Crossover-Kabel. Das Crossover-Kabel ist nützlich als Patchkabel für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zwischen zwei Computern mit 100BASE-TX oder 10BASE-T. (Ab 1000BASE-T wird die Kreuzung bei Bedarf vom Netzwerkadapter automatisch vorgenommen.)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]