TOPEX/Poseidon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Topex/Poseidon
Topex/Poseidon
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten/FrankreichFrankreich Frankreich
Betreiber: National Aeronautics and Space AdministrationNASA NASA/Centre national d’études spatialesCNES CNES
COSPAR-Bezeichnung: 1992-052A
Missionsdaten
Masse: 2400 kg
Start: 10. August 1992, 23:08 UTC
Startplatz: CSG ELA-2
Trägerrakete: Ariane 42P V52
Status: außer Betrieb seit Januar 2006
Bahndaten
Umlaufzeit: 112,4 min[1]
Bahnneigung: 66°
Apogäum: 1344 km
Perigäum: 1331 km
Ariane 42P mit TOPEX/Poseidon

Topex/Poseidon war ein Forschungssatellit zur Messung von Meereshöhen, den NASA (USA) und CNES (Frankreich) gemeinsam entwickelten.

Er wurde am 10. August 1992 mit einer Ariane 42P von Kourou aus gestartet. Im Januar 2006 wurde er nach mehr als 13 Jahren außer Dienst gestellt, nach dem das letzte Gyroskop ausgefallen war. Geplant war eine Einsatzzeit von 3 bis 5 Jahren.

Beobachtungsinstrumente[Bearbeiten]

  • Satellitenbus: Fairchild Multi-Mission Spacecraft mit 3,4 kW Leistung
  • 1,2 m Parabolantenne zur Datenübermittlung
  • C-Band und Ku-Band Altimeter, Genauigkeit besser als 2,5 cm; Bestimmung der Geschwindigkeit über Dopplereffekt besser als 0,3 mm/s
  • GPS-Empfänger zur Positionsbestimmung
  • Retroreflektor zur bodengestützten Positionsbestimmung

Missionsaufgaben[Bearbeiten]

  • Bestimmung von Meereshöhen mit einer Genauigkeit von besser als 5 cm
  • Beobachtung von Meeresströmungen
  • Beobachtungsdaten zur Vorhersage von El Niño und La Niña
  • Gemeinsame Erdbeobachtungsaufgaben mit dem Nachfolgesatelliten Jason-1, der 2001 startete

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bahndaten zu Missionsbeginn nach Mark Wade: Topex/Poseidon. In: Encyclopedia Astronautica. Abgerufen am 11. Juni 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]