TUIfly Nordic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TUIfly Nordic
Das Logo der TUIfly Nordic
Eine Boeing 737-800 der TUIfly Nordic
IATA-Code: 6B
ICAO-Code: BLX
Rufzeichen: BLUESCAN
Gründung: 2005
Sitz: Stockholm, SchwedenSchweden Schweden
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Stockholm-Arlanda

Unternehmensform: Aktiengesellschaft
IATA-Prefixcode: 951
Leitung: Jens Wigen (CEO)
Allianz: TUI Airlines
Flottenstärke: 8
Ziele: Kontinental und International

TUIfly Nordic, früher Britannia Airways, AB, ist eine schwedische Charterfluggesellschaft mit Sitz in Stockholm.

Geschichte[Bearbeiten]

Die TUIfly Nordic ging aus der 1985 gegründeten schwedischen Fluggesellschaft Transwede hervor. Anfang 1996 wurde der Charterbereich der Transwede als eigenständiges Unternehmen (Transwede Leisure, AB) ausgegliedert und an den schwedischen Reiseveranstalter Fritidsresor verkauft, der die Fluggesellschaft im Oktober 1996 in Blue Scandinavia umbenannte.

Im Dezember 1997 wurde Fritidsresor von der britischen Thomson Travel Group aufgekauft, die auch Eigentümer der Fluggesellschaft Britannia Airways war. Thomson Travel integrierte die Blue Scandinavia unter der Bezeichnung Britannia Airways AB in den Konzern (zur Abgrenzung von der gleichnamigen britischen Muttergesellschaft häufig auch als Britannia Sweden oder Britannia Nordic bezeichnet).[1] Im Jahr 2000 wurde die Thomson-Gruppe von Preussag, der heutigen TUI, übernommen.

Ab Mitte 2005 erhielten alle TUI-Fluggesellschaften neue Namen mit der einheitlichen Endung „fly“. Im Zuge dieser Marketingkampagne benannte man die Britannia Airways AB im November 2005 in Thomsonfly und danach im Mai 2006 in TUIfly Nordic um.

Flotte[Bearbeiten]

Mit Stand Mai 2014 besteht die Flotte der TUIfly Nordic aus acht Flugzeugen[2]:

Teilweise sind die Flugzeuge mit Logos von Fritidsresor.se und StarTour.no beklebt, was die Bedeutung dieser beiden Reiseveranstalter als Partner der TUIfly Nordic verdeutlicht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leisure Airlines of Europe, K.Vomhof, UK 2001
  2. ch-aviation.ch – Flotte der TUIfly Nordic (englisch) abgerufen am 7. Mai 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: TUIfly Nordic – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien