Tacugama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tacugama Chimpanzee Sanctuary

IUCN-Kategorie -- − '

BWf1

Lage Westafrika
Fläche 0,4 km² (40 Hektar)dep1
Geographische Lage 8° 25′ N, 13° 12′ W8.4180555555556-13.2075Koordinaten: 8° 25′ 5″ N, 13° 12′ 27″ W
Markierung
Karte von Sierra Leone
Einrichtungsdatum 1995
Verwaltung Sierra Leone Chimpanzee Rehabilitation Programme
Tacugama, Freetown Peninsula
Schimpanse in Tacugama

Tacugama ist das bekannteste Schutzprojekt in Sierra Leone. Mit großer internationaler Unterstützung wird die größte Schimpansenpopulation der Erde geschützt. Vor allem geht es um die Auswilderung ehemaliger "Haustier"-Schimpansen. Nach Erlass eines Schimpansen-Gesetzes im August 2007 ist der Besitz und Handel von Schimpansen in Sierra Leone verboten. Alle Tiere müssen an Tacugama abgegeben werden. 1981 lebten etwa 2000 Schimpansen in Sierra Leone, heute sind es - auf Grundlage einer 2009 und 2010 durchgeführten wissenschaftlich fundierten Zählung und Schätzung - mehr als 4000 Schimpansen.[1]

Der Park[Bearbeiten]

Einführung[Bearbeiten]

Das Schutzgebiet liegt in unmittelbarer Umgebung von Freetown nahe dem kleinen Dorf Barthurst im Western Area Waldreservat. 1995 gegründet entwickelte sich das auch während des Bürgerkrieges niemals geschlossene Schutzgebiet schnell zu einem der weltweit wichtigsten Schutzgebiete für Schimpansen überhaupt. Vor allem Waisentiere und von Besitzern abgegebene Schimpansen werden hier betreut und für die Auswilderung fit gemacht. Bis zum heutigen Tage ist kein Schimpanse ausgewildert worden, da noch immer nach einem geeigneten Gebiet gesucht wird.

Anreise[Bearbeiten]

Tacugama kann man unkompliziert auch mit einem PKW in etwa 30 Minuten von Freetown erreichen (mit Ausnahme der letzten ca. 100 Meter).

Unterkünfte und Einrichtungen[Bearbeiten]

Es gibt ein Visitor Center in dem man Informationen erhält. Zudem sind im gesamten Gebiet Hinweis- und Informationsschilder aufgestellt worden.

Im Mai 2007 wurde die kleine Tacugama Guest Lodge eröffnet. Sie bietet in ursprünglicher Natur einige Bunaglows mit eigenem Bad und guter Ausstattung an. Camping ist strengstens verboten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Mitarbeiter des Schutzgebietes, die zum Teil seit dessen Bestehen dort arbeiten, bieten hervorragende geführte Rundgänge mit sehr interessanten und informativen Erklärungen an. Auf der Tour, für die man sich zwei bis drei Stunden Zeit nehmen sollte, kommt man auch in einem kleinen, aber sehr informativen Information Center bzw. Museum vorbei.

Der Eintritt in das Schutzgebiet beträgt umgerechnet etwa neun Euro pro Person.

Fauna und Flora[Bearbeiten]

Heute leben mehr als 100 Schimpansen im Schutzgebiet. Außerdem gibt es zahlreiche Vogel- und Kleintierarten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sierra Leone National Chimpanzee Census Project, Tacugama - Sierra Leone Chimpanzee Rehabilitation Programme

Weblinks[Bearbeiten]