Tagesschau (SRF)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Tagesschau (SF))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Tagesschau
Produktionsland Schweiz
Originalsprache Schweizer Hochdeutsch
Jahr(e) seit 1953
Genre Nachrichten
Erstausstrahlung 29. August 1953 auf TV DRS (heute SRF 1)
Ehemaliges Logo

Die Tagesschau ist eine Nachrichtensendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Die Hauptausgabe wird jeweils um 19:30 Uhr, die Tagesschau am Mittag um 12:45 Uhr (am Wochenende um 13:00 Uhr) gesendet. Eine kurze Ausgabe gibt es um 18:00 Uhr, und gegen Mitternacht erscheint die Tagesschau Nacht. Am Samstag, Sonntag und an Feiertagen wird zusätzlich nach 22:00 Uhr eine weitere Ausgabe ausgestrahlt, anstelle des Nachrichtenmagazins 10vor10. Die Hauptausgabe dauert normalerweise 25 Minuten.[1]

Die Tagesschau ist eine der wenigen regelmässigen Produktionen von Schweizer Radio und Fernsehen, die immer in Standarddeutsch moderiert wird. Die erste Schweizer Tagesschau wurde am 29. August 1953 ausgestrahlt. Alle Ausgaben werden auf SRF 1 ausgestrahlt und auf SRF info mehrfach wiederholt, zudem wird die Hauptausgabe um 19:30 Uhr auf SRF info in Deutschschweizer Gebärdensprache gedolmetscht. Sämtliche Beiträge aller Ausgaben, inklusiv der gedolmetschten Ausgaben, stehen auch als Videostream im Internet zur Verfügung.

Die Tagesschau ist neben SRF Meteo die Sendung mit der höchsten Einschaltquote im Schweizer Fernsehen: Sie wird täglich von rund 600'000 Zuschauern in der Deutschschweiz verfolgt.[2]

Bis Mitte 1985 (mit Ausnahme des Jahres 1980) wurden die Nachrichten der Hauptausgabe traditionell wie alle übrigen Ausgaben von einem Sprecher verlesen, dann bis 1990 in einem Dreierteam mit Moderator, Sprecher und Sportredaktor ausgestrahlt. Seit 1990 wird die Hauptausgabe der Tagesschau jeweils von einem Anchorman allein präsentiert, wobei die Anzahl der Moderatoren auf vier Personen – immer zwei Frauen und zwei Männer – reduziert wurde.

Am 4. Januar 1987 wurde die Serie «Tagesschau vor 25 Jahren» eingeführt. Sie wurde bis Sommer 1987 am Sonntag nach der Hauptausgabe ausgestrahlt.[3] Anschliessend lief die Serie noch ein paar Jahre im Nebenprogramm weiter.

Aktuell wird die Tagesschau-Hauptausgabe von Cornelia Boesch, Franz Fischlin, Florian Inhauser und Katja Stauber moderiert. Zum übrigen Moderationsteam gehören Maureen Bailo Janser, Roger Brändlin, Mario Grossniklaus, Pascale Menzi und Catherine Mettler. Redaktionsleiter ist seit 2012 Urs Leuthard[4].

Zu den früheren Moderatoren zählten etwa Matthias Aebischer, Charles Clerc, Hansjörg Enz, Hansjörg Erny, Annette Gosztony, Urs Gredig, Erich Gysling, Elinor von Kauffungen, Franziska Schnyder, André Marty, Beatrice Müller, Heinrich Müller, Marion Preuss und Andrea Vetsch. Legendäre Sprecher waren namentlich der langjährige Chefsprecher Léon Huber, Peter Richner sowie die verstorbenen Paul Spahn und Dominique Rub.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Als Beispiel: Link zur Hauptausgabe vom 23. April 2012
  2. Schweizer Fernsehen: Einschaltquoten im Sinkflug, Referat eines Artikel in der NZZ am Sonntag vom 12. Juni 2011
  3. TV-Chronik, 50 Jahre Tagesschau (PDF-Datei)
  4. Urs Leuthard wird neuer Redaktionsleiter der «Tagesschau» Medienmitteilung Schweizer Fernsehen, abgerufen am 3. Juli 2012 (PDF-Datei)