Tai-Pan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Tai-Pan (Begriffsklärung) aufgeführt.

Der Begriff Tai-Pan (chinesisch: 大班) wurde ursprünglich verwendet, um einen ausländischen Unternehmer in China oder Hongkong im neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert zu beschreiben. In der kantonesischen Umgangssprache wird er jetzt in einem allgemeineren Sinn für Geschäftsleute jeglicher Herkunft verwendet.[1] Seine wörtliche Bedeutung ist Spitzenklasse,[2] vergleichbar mit dem englischen Slangbegriff Big Shot.

Der Begriff wurde häufig im unter britischer Herrschaft stehenden Hongkong für Senior Manager und Unternehmer verwendet.

Seine erste aufgezeichnete Verwendung in englischer Sprache ist im Kanton Register, einer englischsprachigen Zeitung, welche im 19. Jahrhundert in Canton veröffentlicht wurde, am 28. Oktober 1834 vorhanden.[3] Historische Schreibvarianten sind taepan (erste Verwendung), typan und Taipan. Außerhalb Chinas gewann der Begriff nach der Veröffentlichung einer Kurzgeschichte von William Somerset Maugham "Der Taipan" (1922) und dem Roman von James Clavell "Tai-Pan" (1966) an Bedeutung.

Belege[Bearbeiten]

  1. Andrew J. Moody, "Transmission Languages and Source Languages of Chinese Borrowings in English", American Speech, Vol. 71, No. 4 (Winter, 1996), pp. 414-415.
  2. 汉英词典 — A Chinese-English Dictionary / 北京外国语学院英语系《汉英词典》编写组编 (北京 : 商务印书馆 : 新华书店北京发行所发行, 1988).
  3. Oxford English Dictionary (2nd edn, 1989).