Taibao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt Taibao
太保市
Staat: Republik China Republik China (Taiwan)
Koordinaten: 23° 27′ N, 120° 20′ O23.45120.33333333333Koordinaten: 23° 27′ 0″ N, 120° 20′ 0″ O
Fläche: 66,9 km²
 
Einwohner: 37.054 (September 2014)
Bevölkerungsdichte: 554 Einwohner je km²
Zeitzone: UTC+8 (Chungyuan-Standardzeit)
Telefonvorwahl: (+886) 05
Postleitzahl: 612
 
Gemeindeart: Stadt (Shì)
Gliederung: 18 Stadtteile ()
Webpräsenz:
Stadt Taibao (Taiwan)
Stadt Taibao
Stadt Taibao

Taibao (chinesisch 太保市Pinyin Tàibǎo Shì, W.-G. T'ai-pao Shih) ist die Hauptstadt des Landkreises Chiayi in der Republik China auf Taiwan.

Lage[Bearbeiten]

Taibao liegt unmittelbar westlich von Chiayi in der Jianan-Ebene im Südwesten Taiwans. Entlang der nördlichen Stadtgrenze fließt der Fluss Puzi.

Die Station Chiayi der Taiwan High Speed Rail befindet sich in Taibao. Die Autobahn 1 Taipeh-Kaohsiung durchquert das Stadtgebiet.

Geschichte[Bearbeiten]

Von 1950 bis 1982 war die Stadt Chiayi Hauptstadt des Landkreises Chiayi, und Taibao hatte den Status einer Landgemeinde (Xiāng). Im Juli 1982 erhielt Chiayi den Status einer kreisfreien Stadt und wurde aus dem Landkreis ausgegliedert. Die Kreisverwaltung wurde nach Taibao verlegt, das im Juli 1991 als letzte Kreishauptstadt der Provinz Taiwan den Status einer Großstadt (Shì) erhielt. Im September 2014 war Taibao mit etwa 37.000 Einwohnern der kleinste aller 39 Orte in der Republik China mit Stadtstatus.