Tailgate (Jazz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tailgate (engl. für Heckklappe, Hecktür) ist ein Posaunenstil des Hot Jazz. Er zeichnet sich durch eine offene und robuste Spielweise mit besonders markanten Glissandi aus.

Der Begriff stammt aus New Orleans, wo Jazzbands bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu Werbezwecken auf Wagen durch die Straßen gefahren wurden und dabei spielten. Der Posaunist saß dabei auf der herunter gelassenen hinteren Wagenklappe, um seine Kollegen nicht durch seine weit ausholenden Spielbewegungen auf der Zugposaune zu behindern.

Früher Vertreter des Tailgate-Stils sind Kid Ory, Louis Nelson und George Brunies. Auch das Spiel von Roswell Rudd und von Fred Lonzo ist an diesem Stil orientiert.

Literatur[Bearbeiten]