Taishō-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Taishō Daigaku)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Taishō-Universität
Motto 慈悲・寛容・連帯・協同
(Barmherzigkeit, Toleranz, Solidarität und Zusammenarbeit)
Gründung 1885/1926
Trägerschaft privat
Ort Toshima, Tokio
Staat Japan
Studenten 4.262 (April 2009)[1]
Mitarbeiter 252 (April 2010)[1]
Website www.tais.ac.jp
Sugamo-Campus

Die Taishō-Universität (jap. 大正大学, Taishō daigaku) ist eine private buddhistische Universität in Japan. Der Hauptcampus liegt in Nishi-Sugamo, Toshima in Tokio.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Universität wurde im letzten Jahre der Taishō-Zeit (1926) durch den Zusammenschluss der drei buddhistischen Hochschulen gegründet. Die drei waren:

  • die Tendai-shū-Hochschule (天台宗大学, Tendai-shū daigaku, gegründet 1885),
  • die Buzan-Hochschule (豊山大学, Buzan daigaku, gegründet 1887 und getragen von Shingon-shū Buzan-ha), und
  • die Religiöse Hochschule (宗教大学, Shūkyō daigaku, gegründet 1887 und getragen von Jōdo-shū).

1943 wurde die Chizan-Fachschule (智山専門学校, Chizan semmon gakkō, gegründet 1914 und getragen von Shingon-shū Chizan-ha) zur Taishō-Universität zusammengelegt.

Die Universität hatte zuerst nur eine Fakultät: Geisteswissenschaften. 1949 wurde sie unter dem neuen japanischen Bildungssystem reorganisiert und in zwei Fakultäten geteilt: Buddhismuskunde und Geisteswissenschaften. 1968 wurde das alte Hauptgebäude (gebaut 1908 als Hauptgebäude der Religiösen Hochschule) entfernt; nur das Vordach ist noch im Freilichtmuseum Meiji Mura erhalten.[2] 1993 wurde die Fakultät für Buddhismuskunde zur Fakultät für Humanwissenschaften verändert. 2010 wurden zwei Fakultäten hinzugefügt: Buddhismuskunde und Ausdrucksstudien.

Fakultäten[Bearbeiten]

  • Humanwissenschaften
  • Geisteswissenschaften
  • Ausdrucksstudien (jap. 表現学部)
  • Buddhismuskunde

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 大正大学: 教職員数、定員及び在学生数 (Taishō-Universität: Mitarbeiterzahl, Kapazität und Zahl der Studenten), auf Japanisch: Undergraduate 4.034, Post-Graduate 228, wissenschaftliche Mitarbeiter 117, andere Mitarbeiter 135. Abgerufen am 22. Mai 2010.
  2. http://www.meijimura.com/english/shisetsu/s033.html, abgerufen am 22. Mai 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

35.742763888889139.72703888889Koordinaten: 35° 44′ 34″ N, 139° 43′ 37″ O