Takahiro Aō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Takahiro Aō Boxer
Daten
Geburtsname Takahiro Aō
Gewichtsklasse Superfedergewicht
Nationalität JapanJapan Japan
Geburtstag 6. April 1984
Geburtsort Ichihara
Stil Rechtsausleger
Größe 1,69 m
Kampfstatistik
Kämpfe 28
Siege 24
K.-o.-Siege 11
Niederlagen 3
Unentschieden 1

Takahiro Aō (jap. 粟生 隆寛, Aō Takahiro; * 6. April 1984 in Ichihara, Japan) ist ein japanischer Profiboxer, ehemaliger WBC-Weltmeister im Federgewicht und ehemaliger WBC-Weltmeister im Superfedergewicht.

Takahiro Aō kämpfte bisher ausschließlich in Japan und blieb in seinen ersten 17 Profikämpfen ungeschlagen. Am 3. März 2007 wurde er durch einstimmigen Punktesieg gegen Koji Umetsu, Japanischer Meister im Federgewicht und verteidigte den Titel gegen Keisuke Akiba und Noriyuki Ueno. Sein Versuch sich am 5. April 2008 den Oriental-Pazifischen Meistertitel zu sichern, endete mit einem Unentschieden gegen den ungeschlagenen Titelträger Hiroyuki Enoki, wodurch Enoki seinen Titel behielt.

Am 16. Oktober 2008 boxte er um den Weltmeistertitel der WBC im Federgewicht, unterlag jedoch dem Titelträger Óscar Larios geteilt nach Punkten. Den direkten Rückkampf am 12. März 2009, gewann er jedoch überlegen und einstimmig nach Punkten und war somit neuer Weltmeister. Doch schon in seiner ersten Titelverteidigung verlor er seinen WM-Gürtel durch Punkteniederlage an den Dominikaner Elio Rojas.

Anschließend stieg er ins Superfedergewicht auf und schlug die beiden Spitzenboxer Feider Viloria und Whyber Garcia. Am 26. November 2010 besiegte er den amtierenden WBC-Weltmeister dieser Gewichtsklasse, den Deutschen Vitali Tajbert und gewann somit seinen zweiten WM-Titel. Tajbert war bereits in Runde 3 am Boden und verlor schließlich nach 12 Runden deutlich nach Punkten. Anschließend verteidigte Aō seinen Titel am 8. April 2011 durch K.o. in der 4. Runde gegen den Mexikaner Humberto Gutiérrez.

Im November 2011 und im April 2012 verteidigte er seinen Titel zudem jeweils nach Punkten gegen den ungeschlagenen, ehemaligen Junioren-Weltmeister Devis Boschiero (29-0), sowie gegen Terdsak Kokietgym (46-3). Im Oktober 2012 verlor er den Titel durch Punktniederlage an den Mexikaner Gamaliel Díaz (36-9).

Vorgänger Amt Nachfolger
Óscar Larios Boxweltmeister im Federgewicht (WBC)
12. März 2009 – 14. Juli 2009
Elio Rojas
Vorgänger Amt Nachfolger
Vitali Tajbert Boxweltmeister im Superfedergewicht (WBC)
26. November 2010 – 27. Oktober 2012
Gamaliel Díaz

Weblinks[Bearbeiten]