Takargo Rail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Takargo-Güterzug in Spanien zwischen den Ortschaften Riudecanyes und Duesaigües
Ein Takargo-Güterzug auf der Strecke Lissabon (Alverca) nach Madrid (Abroñigal)

Takargo Rail S.A., meist nur Takargo, ist eine im September 2006 gegründete portugiesische Eisenbahngesellschaft des Mota-Engil-Konzerns. Das Unternehmen betreibt gemeinsam mit der COMSA unter den Namen Ibercargo Rail S.A. drei Güterverkehrlinien zwischen Portugal und Spanien; zudem ist es das erste private Unternehmen in Portugal, das neben der staatlichen Comboios de Portugal kommerzielle Güterverkehre betreibt.

Takargo Rail, Teil der Mota Engil-Konzernes, wurde nach der Liberalisierung des portugiesisches Schienenverkehrmarktes im September 2006 gegründet.[1] 2008 nahm das Unternehmen die ersten Güterverkehre auf. Derzeit betreibt Takargo drei regelmäßig verkehrende Linien; SaragossaLissabon, Madrid—Lissabon sowie EntroncamentoTarragona(—Barcelona).[2]

Takargo erwarb für die grenzüberschreitenden Güterverkehre 18 Vossloh Euro 4000-Lokomotiven.[3] In Portugal werden diese als Baureihe 6000, in Spanien als Baureihe 335 bezeichnet. Des Weiteren kann sie zwei von der CP erworbene Lokomotiven der Baureihe 1400 sowie 146 Güterwagen ihr Eigen nennen.[2]

2007 erwirtschaftete Takargo einen Umsatz von 0,4 Millionen Euro, 2008 6,3 Millionen Euro, 2009 14,8 Millionen Euro.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen über Takargo auf der Seite des Mota Engil-Konzernes (portugiesisch)
  2. a b c Präsentation der Unternehmen COMSA, Takargo und des Joint-Venture Ibercargo (pdf, spanisch)
  3. via libre, Heft 5/2008, 8. Juli 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Takargo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien