Takayoshi Matsushita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Takayoshi Matsushita (jap. 松下 和幹, Matsushita Takayoshi; * 30. Januar 1953 in der Präfektur Wakayama) ist ein japanischer Bogenschütze.

Matsushita trat bei vier Olympischen Spielen an. 1984 in Los Angeles verpasste er im Einzel mit Rang 4 knapp die Medaillen. Bei den Spielen 1988 konnte er sich im Einzelbewerben als 14. platzieren; mit der Mannschaft wurde er 6. 1996 in Atlanta und 2000 in Sydney - Matsushita war ältester Teilnehmer seiner Nation - konnte er mit den Plätzen 27 bzw. 33 und mit dem Team als 14. nicht an den Anfangserfolg anknüpfen.[1]

1985 war Matsushita Weltmeisterschafts-Dritter[2], 1984, 1986 und 1988 wurde er Asienmeister[3].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Takayoshi Matsushita in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
  2. http://www.sport-komplett.de/sport-komplett/sportarten/b/bogenschiessen/hst/15.html
  3. http://www.usiwakamaru.or.jp/~doraemon/school/kisoku/prostaff.htm