Takla Lake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Takla Lake

BW

Geographische Lage British Columbia (Kanada)
Zuflüsse Driftwood River
Abfluss Middle River
Daten
Koordinaten 55° 19′ N, 125° 46′ W55.31-125.77Koordinaten: 55° 19′ N, 125° 46′ W
Takla Lake (British Columbia)
Takla Lake
Länge 96 kmf6
Umfang 250 kmf9
Maximale Tiefe 287 mf10

Der Takla Lake ist der fünftgrößte natürliche See in der kanadischen Provinz British Columbia. Er ist ein tiefer Fjord-ähnlicher See. Im Osten liegen die Swannell Ranges, der Driftwood River fließt dem See von Norden zu, der Middle River bildet den Abfluss nach Süden hin. Der See bildet den Endpunkt der Stuart-Takla-Rotlachs-Wanderung.[1]. Er ist bekannt für seine großen Regenbogenforellen, Amerikanische Seesaiblinge sowie der Dolly Varden-Forelle (Salvelinus malma malma).

Der See weist eine Y-förmige Gestalt auf. Auf der spitzförmigen Halbinsel liegt der Mount Blanchet Provincial Park. Hier befindet sich auch eine Herde Waldkaribu und im Winter Grizzlybären. Der Takla Lake Marine Provincial Park erstreckt sich über einen Teil des Sees. Ein Ecological Reserve[2] wurde auf der Halbinsel errichtet, um einen sehr nördlichen Bestand an Douglasien zu schützen.[3]

Der Takla Lake ist ebenfalls der Ursprungsort beider nationalen Fluglinien Kanadas. Russ Baker und Grant McConachie begannen ihre Karriere mit Buschflugzeug-Routen vom Takla Lake aus.[4] Der See ist beliebter Ausgangspunkt von Kanu-Touren, die vom oberen Seenende bis nach Fort St. James führen.

Der See gehört zu der Gruppe der „Nechako-Seen“.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stuart Takla Fish Forestry Interaction Study, Department of Fisheries and Oceans
  2. BC Ministry of Parks
  3. BC Ministry of Forests
  4. Canada Flight Supplement

Weblinks[Bearbeiten]