Tako hiki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yanagi ba (links) und Tako hiki (rechts)

Tako hiki (jap. タコ引, wörtlich: Oktopus-Abzieher), Yanagi-ba (柳刃, wörtlich: Weidenklinge) und Fugu hiki (ふぐ引き, wörtlich: Kugelfisch-Abzieher) sind lange, dünnklingige Messer die in der traditionellen japanischen Küche Verwendung finden und dort als Sashimi bōchō (刺身包丁) zur Zubereitung von Sashimi (in dünne Scheiben geschnittenen rohem Fisch) und Meeresfrüchten benutzt werden.

Ähnlich wie bei den nakiri bōchō, gibt es in Tokio und Ōsaka unterschiedliche Modelle, die sich in ihrer Form leicht unterscheiden.

In Osaka hat das yanagi ba eine spitzes Klingenende, während es in Tokio als tako hiki ein rechteckig geformtes Ende aufweist. Das tako hiki wird normalerweise zur Zubereitung von Oktopus verwendet. Typische fugu hiki sind yanagi ba sehr ähnlich, abgesehen davon, dass ihre Klinge sehr viel dünner und flexibler ist. Wie bereits der Name zeigt werden fugu hiki dazu benutzt, sehr dünne Scheiben von Kugelfisch (Fugu) für Sashimi zu filetieren.

Die Länge der Messer ist auf Fische mittlerer Größe ausgelegt. Für besonders große Fische, wie zum Beispiel Thunfisch, existieren besondere große Bauformen, zum Beispiel das fast zwei Meter lange oroshi hōchō (おろし包丁), oder das nur wenig kürzere hanchō hōchō (半丁包丁).

Siehe auch[Bearbeiten]