Takt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Takt (lateinisch tactus „Berührung, Stoß“) bezeichnet:

  • in der Musik den Takt (Musik)
  • einen Schritt eines rhythmisch gegliederten Ablaufes von Bewegungsphasen, siehe Takt (Technik)
  • die gleichmäßige Bewegung des Pferdes, siehe Takt (Reiten)
  • die Künstlergruppe TAKT
  • in der Produktionstechnik die Anzahl produzierter Stücke pro Zeiteinheit, siehe Taktzeit
  • in der Informatik eine Befehlsausführung zu einem bestimmten Zeitpunkt, siehe Taktsignal
  • im zwischenmenschlichen Bereich die erlernte Fähigkeit, anderen jede Beschämung zu ersparen, siehe Taktgefühl
  • in der Telekommunikation die Aufteilung der Verbindungsdauer in bestimmte Zeitintervalle, siehe Taktung
  • im öffentlichen Personenverkehr eine Art des Fahrplanes, siehe Taktfahrplan
  • in der Literatur und Verslehre den Takt eines Verses, siehe Verslehre

Siehe auch: Takht

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.