Talia Balsam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Belege für Geburtsdaten, Schule, Ehen fehlen

Talia Balsam (* 5. März 1959 in New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Die Eltern von Talia Balsam, Martin Balsam und Joyce Van Patten, waren Schauspieler. Talia Balsam besuchte von 1971 bis 1974 die Treehaven School in Tucson (Arizona).

Balsam debütierte als Schauspielerin in dem Fernsehdrama Alexander: The Other Side of Dawn (1977). In dem Fernsehdrama Tod auf dem Campus (1981) spielte sie eine der größeren Rollen neben Ellen Barkin. Eine weitere größere Rolle hatte sie in dem Western Calamity Jane (1984). Auch in der Komödie Casanova Junior (1987) übernahm sie eine größere Rolle neben Patrick Dempsey und Beverly D'Angelo. In dem Filmdrama Das Spiel der Macht (2006) trat sie an der Seite von Sean Penn auf.

Talia Balsam war von 1989 bis 1993 mit George Clooney verheiratet. 1998 heiratete sie John Slattery, mit dem sie ein Kind hat.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1977: Alexander: The Other Side of Dawn
  • 1981: Tod auf dem Campus (Kent State)
  • 1986: Rebellen des Grauens (The Supernaturals)
  • 1987: Casanova Junior (In the Mood)
  • 1991: Killer Instinct – Im Netz des Todes (Killer Instinct)
  • 1995: Cold Blooded (Coldblooded)
  • 1984: Calamity Jane
  • 1997: Camp Stories
  • 1999: Valerie Flake
  • 1998–1999: L.A. Doctors (Fernsehserie, 7 Episoden)
  • 2003–2004: Without a Trace – Spurlos verschwunden (Without a Trace, Fernsehserie, 7 Episoden)
  • 2005: Little Manhattan
  • 2006: Das Spiel der Macht (All the King's Men)
  • 2007: The Cake Eaters
  • 2007–2009, 2012–2014: Mad Men (Fernsehserie, 13 Episoden)
  • 2011: Freundschaft Plus (No Strings Attached)
  • 2012: Homeland (Fernsehserie, 4 Episoden)

Weblinks[Bearbeiten]