Talk to Me (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Talk to Me
  DE 28 1986
  UK 68 22.03.1986 (3 Wo.)
  US 4 1986

Talk to Me ist ein Lied von Stevie Nicks aus dem Jahr 1985, das von Chas Sandford geschrieben wurde. Es erschien auf dem Album Rock a Little.

Geschichte[Bearbeiten]

Chas Sandford schrieb auch John Waites Nummer-eins-Hit Missing You. Ebenso spielte Sandford auch die meisten Musikinstrumente im Lied Talk to Me. Das Lied bekam die Aufmerksamkeit für Nicks Produzenten Jimmy Iovine, welcher „die ganze Zeit auf der Suche nach einen Hit für Nicks war.“ Stevie sagte, dass sie das Lied am Anfang nicht mochte, da sie Schwierigkeiten mit den Gesang hatte, aber Iovine überzeugte Nicks von der Qualität des Liedes und sie nahm es schließlich auf. Jedoch erreichten die ersten Aufnahmen nicht die gewünschte Qualität. Jim Keltner war während der Aufnahme im Studio und fungierte so zusätzlich als Schlagzeuger. Nachdem Nicks ihre Schwierigkeiten mit dem Gesang Keltner äußerte, gab er ihr ermutigende Worte und Nicks sang das Lied anschließend nochmal mehrere Male ein, bis das Lied die erwünschte Qualität erzielte. Nach seiner Veröffentlichung als dritte Single von Rock a Little war das Lied besonders in den Vereinigten Staaten erfolgreich wo der Pop-Rock-Titel im Januar 1986 Platz 4 in den offiziellen US-Charts und Platz 1 in den Rockcharts erreicht hat.[2]

Stevie Nicks sang Talk to Me erstmals auf ihrer Rock A Little World Tour im Jahr 1986, sowie auf ihrer The Other Side Of The Mirror Tour 1989 und auf der Whole Lotta Trouble Tour 1991, wo sie ihren Greatest Hits Album Timespace - The Best of Stevie Nicks promotete.

Musikvideo[Bearbeiten]

Im Musikvideo singt Stevie Nicks das Lied in verschiedenen Räumen direkt vor einer Kamera. In einer Szene singt sie das Lied in einem weißen Raum, wo ihre Backgroundsängerinnen Sharon Celani und Lori Perry und zwei männliche Tänzer zum Lied tanzen. Nicks Bruder Christopher spielt im Video das Saxophon.

Coverversionen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quellen Chartplatzierungen: UK / US, abgerufen am 14. August 2011.
  2. Whitburn, Joel (2004). The Billboard Book of Top 40 Hits, 8th Edition (Billboard Publications), page 457.