Talmi-Teššup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Talmi-Teššup (auch Talmi-Teschschup, Talmi-Teschup) regierte vom Ende des 13. Jahrhunderts v. Chr. bis zum Anfang des zwölften Jahrhunderts v. Chr. als König von Karkemiš. Unter ihm überstand Karkemiš die ersten unruhigen Jahre nach dem Fall des hethitischen Königreichs.

Ein Siegel aus Ugarit weist ihn als Sohn und Nachfolger des Ini-Teššup I. aus.[1] Als König von Karkemiš war er der Stellvertreter des hethitischen Königs in Syrien und konnte eigenverantwortlich entscheiden. So regelte er die Scheidung der hethitischen Prinzessin Ehli-Nikkal vom ugaritischen König 'Ammurapi III.[2]

Bruchstücke eines in Hattuša gefundenen Vertrags zwischen Talmi-Teššup und Šuppiluliuma II. (CTH 122) legen nahe, dass der König von Karkemiš in der Endphase des hethitischen Reichs dem Großkönig von Hatti quasi gleichgestellt war.

Nachfolger wurde sein Sohn Kuzi-Teššup, der sich als Großkönig bezeichnete. Dies belegt ein in Lidar Höyük gefundenes Siegel[3] sowie Inschriften der Könige von Melid, dem heutigen Malatya.

Zeitgenossen von Talmi-Teššup (Ende 13. Jh. - Anfang 12. Jh.)[4]
Ugarit Hethiter Assyrien
Ibiranu VI. (~1240-1225) Tudhalija IV. (~1240-1215/10) Tukulti-Ninurta I. (1233-1197)
Niqmaddu III. (~1225-1215) Arnuwanda III. (~1215/10) Aššur-nadin-apli (1196-1193)
'Ammurapi III. (~1215–1194/88) Šuppiluliuma II. (~1215/10–1190/80) Aššur-nirari III. (1192-1187)

Literatur[Bearbeiten]

  • Horst Klengel: Syria 3000 to 300 B.C.. Akademie Verlag, Berlin 1992, ISBN 3-05-001820-8.
  • J. D. Hawkins: Corpus of Hieroglyphic Luwian Inscriptions I/1. de Gruyter, Berlin 2000, ISBN 978-3-11-010864-4, S.73-79.
  • Lorenzo d´Alfonso: The Treaty between Talmi-teššub, King of Karkemiš and Suppiluliyama, Great King of Hatti. In: D. Groddeck (Hrsg.): Tabularia hethaeorum. Fs Silvin Košak. Harrassowitz, Wiesbaden 2007, ISBN 978-3-447-05530-7, S. 203-220.

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Horst Klengel: Syria 3000 to 300 B.C.. Berlin 1992, S. 127.
  2. Horst Klengel: Syria 3000 to 300 B.C.. Berlin 1992, S. 148 mit weiterführender Literatur.
  3. D. Sürenhagen: Ein Königssiegel aus Kargamis. In: Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft. Bd. 118, 1986, S.183-190.
  4. Y. Cohen, L. d'Alfonso: The Duration of the Emar Archives and the Relative and Absolute Chronology of the City. In: Lorenzo d'Alfonso (Hrsg.): The City of Emar among the Late Bronze Age Empires. History, Landscape, and Society. Ugarit, Münster 2008, ISBN 3-86835-006-3 (Alter Orient und Altes Testament. 349), S. 25.
Vorgänger Amt Nachfolger
Ini-Teššup I. König von Karkemiš
Ende 13. Jh. bis Anfang 12. Jh. v. Chr.
Kuzi-Teššup