Tamala Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tamala Jones, 2010

Tamala Jones (* 12. November 1974 in Pasadena, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Jones debütierte in einer Folge der Fernsehserie The Parent 'Hood aus dem Jahr 1995. Im Filmdrama Ein amerikanischer Quilt (1995) spielte sie an der Seite von Winona Ryder, Anne Bancroft und Ellen Burstyn eine Verwandte von Anna (Maya Angelou). Nach einigen Gastauftritten in den Fernsehserien folgte eine größere Nebenrolle in der Komödie Booty Call (1997), in der sie neben Jamie Foxx und Vivica A. Fox auftrat. In den Jahren 1998 bis 2002 übernahm sie eine größere Rolle in der Fernsehserie For Your Love. In der Komödie Next Friday (2000) trat sie neben Ice Cube auf.

In der Komödie Head of State (2003) spielte Jones an der Seite von Chris Rock eine der größeren Rollen. Im Thriller Long Distance (2005) war sie neben Monica Keena zu sehen. In der Independent-Komödie What Love Is spielte sie neben Cuba Gooding junior, Anne Heche und Gina Gershon eine der größeren Rollen.

Seit 2009 steht Jones in der Krimiserie Castle neben Nathan Fillion und Stana Katić als Rechtsmedizinerin Dr. Lanie Parish vor der Kamera.

Die Afroamerikanerin Jones wurde in den Jahren 2000 und 2001 von den Lesern der Zeitschrift Black Men Magazine zu den 10 Sexiest Women of the Year gewählt.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tamala Jones – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie in der IMDb, abgerufen am 28. November 2007