Tamara Bach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tamara Bach (* 18. Januar 1976 in Limburg a.d. Lahn) ist eine deutsche Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Tamara Bach wurde 1976 in Limburg an der Lahn geboren und wuchs in Ludwigshöhe, Rheinland-Pfalz auf. Kritisch gefördert wurde sie durch ihren damaligen Deutschlehrer Peter Grosz. 1993 und 1995 nahm sie am renommierten Treffen Junger Autoren teil, auf dem sie auch ausgezeichnet wurde. Nach dem Abitur 1995 folgte ein Au-pair-Aufenthalt in Londonderry, Nordirland. 1996 begann sie in Mainz zu studieren, nach 3 Semestern wechselte sie 1997 nach Berlin, wo sie seitdem lebt. Sie studierte an der Freien Universität Deutsch und Englisch auf Lehramt und schloss das Studium Anfang 2006 ab. Neben ihrem Studium arbeitete sie für das Fernsehen und entwickelte Jugendtheaterstücke.

Marsmädchen ist ihr erstes Buch. Es wurde 2002 mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis als bestes unveröffentlichtes Manuskript ausgezeichnet, 2004 zudem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Sie schrieb außerdem Busfahrt mit Kuhn, das auch für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. 2007 erschien ihr Erstling als Hörbuchversion, eingelesen von Sandra Hüller.

Für Jetzt ist hier gewann sie zudem den LUCHS des Jahres 2007 (November). Ihr Buch was vom sommer übrig ist wurde Kröte des Monats im April 2012.

Werke[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]