Tamim bin Hamad Al Thani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tamim bin Hamad Al Thani 2014

Scheich Tamim bin Hamad Al Thani (arabisch ‏تميم بن حمد آل ثاني‎, DMG Tamīm bin Ḥamad Āl Ṯānī; * 3. Juni 1980 in Doha, Katar) ist seit 2013 Staatsoberhaupt des Emirats Katar.

Tamim wurde als vierter Sohn von Hamad bin Chalifa Al Thani 1980 geboren. Er machte 1998 seinen Abschluss an der Militärakademie Sandhurst. 2003 wurde er zum Nachfolger seines Vaters bestimmt. Er ist unter anderem Präsident des Nationalen Olympischen Komitees und Mitglied des IOC (seit 2002). Des Weiteren ist er Vorsitzender des Obersten Bildungsrates von Katar und in verantwortlichen Positionen in verschiedenen Organisationen Katars.[1] Am 25. Juni 2013 dankte sein Vater Hamad bin Chalifa Al Thani als Staatsoberhaupt ab. Damit wurde der zu diesem Zeitpunkt 33-jährige Kronprinz der jüngste Staatschef der arabischen Welt. Er ist zugleich Oberbefehlshaber der Streitkräfte Katars.[2]

2007 verlieh ihm die United States Sports Academy in Daphne die Ehrendoktorwürde.[3]

Er ist mit zwei Frauen verheiratet und hat sechs Kinder.

Literatur[Bearbeiten]

  • Tamim Bin Hamad Bin Khalifa Al- Thani, in: Internationales Biographisches Archiv 30/2013 vom 23. Juli 2013, im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] The Ruling Family, englisch
  2. Christoph Sydow: Machtwechsel in Katar: Gernegroß II. In: Spiegel Online, 25. Juni 2013. Abgerufen am 25. Juni 2013.
  3. Honorary Doctorates. In: ussa.edu. United States Sports Academy, abgerufen am 4. Mai 2014 (englisch).