Tamron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tamron
Tamron Logo.svg
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
Gründung 1. November 1950
Sitz Saitama, Japan
Leitung Morio Ono (Präsident und CEO)
Mitarbeiter 6.143 (Stand 31. Dezember 2008)[1]
Umsatz 344,2 Mrd. ¥ (2,4 Mrd. ) (März 2006)
Branche Foto- und Optikindustrie
Produkte Objektive, Optische Komponenten, BildverarbeitungVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.tamron.co.jp
Tamron-Stammsitz in Saitama
Tamron Telezoomobjektiv 85-210 mm F4.5 MACRO BBAR MC, ca. 1975
Tamron Telezoomobjektiv AF 70-300mm F4.0-5.6 Di LD Macro, 2009

Die K.K. Tamron (jap. 株式会社タムロン, Kabushiki-gaisha Tamuron, engl. Tamron Co., Ltd.) ist ein japanischer Hersteller von Kamera-Objektiven.

Gründung[Bearbeiten]

Tamron wurde im Jahre 1950 von Takeyuki Arai in Japan gegründet. Die japanischen Produktionsstätten befinden sich in Hirosaki (Objektivproduktion), im Stadtteil Namioka von Aomori (Linsenproduktion) und in Ōwani (Einspritzformenwerk). Im chinesischen Foshan betreibt Tamron mit der Optical Foshan Co. Ltd. eine komplette Produktionslinie für die Linsen- und Objektivproduktion sowie Einspritzformung. Die deutsche Niederlassung wurde im Jahre 1982 gegründet und ist heute als Europazentrale in Köln ansässig.

Produkte[Bearbeiten]

Wechselobjektive[Bearbeiten]

  • Wechselobjektive für analoge und digitale Spiegelreflexkameras
  • Feste Brennweiten in den Bereichen Weitwinkel-, Tele- sowie Makrofotografie
  • Zoom-Objektive mit verschiedenen Brennweitenbereichen
  • Telekonverter

Optische Komponenten[Bearbeiten]

Bildverarbeitung[Bearbeiten]

  • Projektions-Objektive, Testgläser, Präzisions-Formen, hochpräzise Kunststoffverarbeitungstechniken und optische Geräte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tamron CSR Report 2009, Company Profile (PDF; 493 kB)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tamron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien