Tan Chong Euro Cars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tan Chong Euro Cars Sdn. Bhd., oftmals mit dem Akronym TCEC abgekürzt, ist ein im Mai 2003 gegründeter Automobilhersteller mit Unternehmenshauptsitz in Kuala Lumpur. Das Unternehmen operiert als ein Joint-Venture zwischen der Holdinggesellschaft Tan Chong Motor Holding Sdn. Bhd. und der Renault S.A. Das Unternehmen unterhält neben dem Montagewerk in Segambut mehrere Autohäuser und Werkstätten und stellt damit den offiziellen Vertreter der französischen Marke auf dem malaiischen Markt. Zirka 1500 Mitarbeiter sollen für das Unternehmen tätig sein. Die Beteiligung Renaults an dem Unternehmen liegt bei 44 Prozent.

Die erste Präsenz Renaults auf dem malaiischen Markt erfolgte ab dem Juni 2000 über die Quasar Carriage Sdn. Bhd. Diese bot damals den Renault Espace wie auch den Renault Scénic an. Im März des Folgejahres kam dann der Renault Kangoo hinzu. Der Renault Scénic RX4 folgte im Juli. Zwölf Monate später wurde diese Zusammenarbeit von Renault beendet und die Präsenz durch das aktuelle Joint-Venture ersetzt.

Seine Arbeit konnte die TCEC im April 2004 aufnehmen. Das erste Modell, welches hier nun angeboten worden war, war der in Segamut montierte Renault Kangoo. Dieser wurde dem Werk als CKD-Bausatz angeliefert. Zum Bau des Montagewerkes wurde von Tan Chong eine Investition in der Höhe von 40 Millionen Ringgit aufgebracht. Es gilt nach der Auto Euro Indonesia, PT. als das zweite Renault-Werk, welches in einem ASEAN-Mitgliedsstaat errichtet worden ist. Parallel zum Vertrieb des lokal montierten Kangoo ist auch der Import des altbewährten Espace wieder aufgenommen worden. Neu im Programm dafür waren der Renault Mégane wie auch der Renault Scénic II und der etwas größere Renault Grand Scénic. Im August 2005 folgte dann als Nächstes die kommerzielle Version des Kangoos.

Im Oktober 2008 wurde die lokale Modellpalette überarbeitet. Die Montage des Kangoo wurde eingestellt und durch das neue Renault Laguna Coupé ersetzt. Als Importmodelle dagegen gab es in Malaysia dafür nun das Renault Mégane Hardtop Convertible wie auch der Renault Grand Espace. Zugleich wurden aber auch der Renault Clio und der Renault Mégane aus dem Hause der Renault Sport auf dem malaysischen Markt etabliert.

Die letzte Überarbeitung der Modellpalette erfolgte im Oktober 2010. Das Mégane Hardtop Convertible wie auch der Clio RS wurden mitsamt den Espace-Modellen aus dem Programm entfernt. Als Ersatz dafür kam schließlich der in Südkorea hergestellte Renault Koleos auf den Markt. Im September 2013 wurde das Laguna-Coupé ersatzlos durch den kompakteren Renault Mégane R.S. 265. Es handelt sich dabei um die Version des Mégane wie sie bis dato in Frankreich hergestellt worden war. In Europa wurde das Modell im Zuge dessen einer Modellpflege unterzogen. Die Unterschiede zum europäischen Modell sind nur geringfügig. So kommen andere Lichter zum Einsatz und die Lichtleiste der Frontstoßstange unterscheidet sich vom unteren Teil um den Modell ein sportlicheres Aussehen zu verleihen.

Modellübersicht[Bearbeiten]

Die Renault-Modelle aus Malaysia
Typ 2000er 2010er
4 5 6 7 8 9 0 1 2
Sportcoupé Laguna Coupé
Hochdachkombi Kangoo MPV
Kastenwagen Kangoo Commercial
  • Modell wurde in dieser Zeit von der Tan Chong Euro Cars Sdn. Bhd. montiert.


Weblinks[Bearbeiten]