Tandy TRS 80 Model 100

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tandy TRS 80 Model 100
Tandy TRS 80 Model 100
Entwickler Tandy RadioShack
Hersteller Kyocera
Technische Daten
Prozessor Intel 80C85 8 Bit, CMOS, 2,4 MHz
Arbeitsspeicher 8, 16, 24 oder 32 KByte RAM
Bildschirm LC-Display
240 × 64 Pixel
Akku
Typ 4 AA-Batterien
Laufzeit
(laut Hersteller)
max. 20 Std.

Der TRS 80 Modell 100 von Tandy RadioShack aus dem Jahr 1983 gehörte zu einer Familie von portablen Computern, die allesamt aus der Fertigung des Unternehmens Kyocera stammten.

Ausgerüstet mit einem sparsamen CMOS-Prozessor 8085 und statischem RAM (8–32 kB) sorgten 4 AA-Batterien für eine Betriebszeit von etwa 20 Stunden.

Besonders unter Journalisten war das Gerät wegen seines eingebauten 300 Baud-Modems und der enthaltenen Textverarbeitung sehr verbreitet.

Weltweit wurden über 6 Millionen Stück verkauft.

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Intel 80C85 8-Bit-Prozessor, CMOS, 2,4 MHz
  • 32 KByte ROM, 8, 16, 24 oder 32 KByte RAM
  • LC-Display 240 × 64 Pixel (nicht hintergrundbeleuchtet)
  • Externes 3,5-Zoll Diskettenlaufwerk (Kapazität 90 KByte)

Versionen[Bearbeiten]

Baugleich waren Olivetti M-10 und NEC PC-8201. Das Ursprungsmodell war Kyotronic 85, die Rechte wurden später an Tandy verkauft.

Trivia[Bearbeiten]

  • Die Model-100-Firmware war das letzte Microsoft-Produkt, das Bill Gates zusammen mit Jey Suzuki persönlich entwickelt hat.
  • Der Rechner hat einen Y2K-Bug (Jahr-2000-Problem): Im Hauptmenu wird immer die aktuelle Jahreszahl angezeigt. Diese Anzeige wurde vom Werk auf 19XX eingestellt, so dass die Jahre ab 2000 nicht richtig dargestellt werden. Für dieses Problem gibt es Lösungsvorschläge im Internet.
  • Das Gerät war beim BTX-Hack des Chaos Computer Clubs beteiligt, da mit dessen Motor-Relais eine Taste auf dem BTX-Terminal periodisch gedrückt wurde.

Weblinks[Bearbeiten]