Tanja Liedtke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tanja Liedtke (* 6. Oktober 1977 in Stuttgart; † 17. August 2007 in Sydney) war eine deutsche Tänzerin und Choreografin.

Werdegang[Bearbeiten]

Liedtke studierte in Madrid und danach in Großbritannien an der Elmhurst School for Dance und der Ballet Rambert School. 1997 siedelte sie dauerhaft nach Australien über. Dort tanzte sie u.a. beim Australian Dance Theatre. Als freie Choreografin schuf sie Werke für die Mannheimer Akademie des Tanzes und für die Kompanie De Anima in Brasilien.

Im Jahr 2004 entwickelte sie ihr erstes abendfüllendes Werk Twelfth Floor[1], welches 2006 auf einer Tournee durch Australien großen Erfolg hatte. Für dieses Werk erhielt sie 2006 den Australian Dance Award für Outstanding Achievement in Choreography.

Im Mai 2007 wurde sie als Nachfolgerin von Graeme Murphy zur künstlerischen Leiterin des bedeutendsten australischen Tanztheaters, der Sydney Dance Company berufen, was wegen ihres Alters und der hochqualifizierten Mitbewerber für Aufsehen sorgte. Im Oktober 2007 sollte sie ihre Stelle antreten.

Am 17. August 2007 kam Tanja Liedtke mit 29 Jahren als Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall in Sydney ums Leben. Sie wurde in direkter Nähe zu ihrer Wohnung bei der Überquerung einer Straße von einem Müllwagen tödlich erfasst.

Im Juni 2008 wurde die nach ihr benannte Tanja Liedtke Stiftung gegründet: Ihr Zweck ist die Förderung von Kunst und Kultur mit dem besonderen Schwerpunkt Tanz und Theater, vornehmlich auf den Gebieten Zeitgenössischer Tanz und modernes Tanztheater.

Rezeption[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. youtube.com: Twelfth Floor - Tanja Liedtke (14. Januar 2014)
  2. Badische Zeitung, Neu im Kino, 3. Januar 2014, Bettina Schulte: badische-zeitung.de: Bewegende Doku über die tödlich verunglückte Tänzerin Tanja Liedtke (9. Januar 2014)
  3. tanjalifeinmovement.de (14. Januar 2014)
  4. youtube.com: Tanja - Life in Movement (14. Januar 2014)