Tanjay City

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanjay City
Lage von Tanjay City in der Provinz Negros Oriental
Karte
Basisdaten
Region: Central Visayas
Provinz: Negros Oriental
Barangays: 24
Distrikt: 2. Distrikt von Negros Oriental
PSGC: 074621000
Einkommensklasse: 4. Einkommensklasse
Haushalte:
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 79.098
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 286,5 Einwohner je km²
Fläche: 276,05 km²
Koordinaten: 9° 31′ N, 123° 9′ O9.51528123.15833Koordinaten: 9° 31′ N, 123° 9′ O
Postleitzahl: 6204
Geographische Lage auf den Philippinen
Tanjay City (Philippinen)
Tanjay City
Tanjay City

Tanjay City, in Tagalog Lungsod ng Tanjay und in Cebuano Dakbayan sa Tanjay, ist eine Component City in der Provinz Negros Oriental auf der Insel Negros auf den Philippinen. Sie hat 79.098 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010), die in 24 Barangays leben. Sie gehört zur vierten Einkommensklasse der Gemeinden auf den Philippinen. Den Titel einer Component City erhielt die Großstadt am 5. März 2001 verliehen.

Sie liegt ca. 31 km nördlich von Dumaguete City, die Reisezeit beträgt ca. fünfundvierzig Minuten mit dem Bus, mit dem Auto ca. dreißig Minuten. Ihre Nachbargemeinden sind Amlanim Süden, Pamplona und Bayawan City im Westen, Bais City im Norden. Der schmale Küstenstreifen im Osten liegt an der Tanon-Straße, der Insel Cebu gegenüber.

Der Tanjay City Board walk liegt am Mainit Beach im Barangay San Isidro, auf ihm läuft man durch einen geschützten Mangrovenwald. Im Tanjay Rizal Park steht eine Statue des philippinischen Nationaldichters und Helden Dr. Jose P. Rizal.

Barangays[Bearbeiten]

  • Azagra
  • Bahi-an
  • Luca
  • Manipis
  • Novallas
  • Obogon
  • Pal-ew
  • Poblacion I (Barangay 1)
  • Poblacion II (Barangay 2)
  • Poblacion III (Barangay 3)
  • Poblacion IV (Barangay 4)
  • Poblacion V (Barangay 5)
  • Poblacion VI (Barangay 6)
  • Poblacion VII (Barangay 7)
  • Poblacion VIII (Barangay 8)
  • Poblacion IX (Barangay 9)
  • Polo
  • San Isidro
  • San Jose
  • San Miguel
  • Santa Cruz Nuevo
  • Santa Cruz Viejo
  • Santo Niño
  • Tugas

Quellen[Bearbeiten]