Tanni Grey-Thompson, Baroness Grey-Thompson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tanni Grey-Thompson Leichtathletik
Tanni Grey-Thompson.jpg

Grey-Thompson beim London-Marathon im April 2005

Voller Name Carys Davina Grey-Thompson, Baroness Grey-Thompson
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag 26. Juli 1969
Geburtsort Cardiff
Karriere
Disziplin Rollstuhlleichtathletik
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
IPC logo (2004).svg Paralympische Spiele
Bronze 1988 Seoul 400 m
Gold 1992 Barcelona 100 m
Gold 1992 Barcelona 200 m
Gold 1992 Barcelona 400 m
Silber 1992 Barcelona 4 × 100 m
Gold 1992 Barcelona 800 m
Gold 1996 Atlanta 800 m
Silber 1996 Atlanta 100 m
Silber 1996 Atlanta 200 m
Silber 1996 Atlanta 400 m
Gold 2000 Sydney 100 m
Gold 2000 Sydney 200 m
Gold 2000 Sydney 400 m
Gold 2000 Sydney 800 m
Gold 2004 Athen 100 m
Gold 2004 Athen 400 m
letzte Änderung: 1. September 2012

Carys Davina „Tanni“ Grey-Thompson, Baroness Grey-Thompson DBE (* 26. Juli 1969 in Cardiff) ist eine aus Wales stammende, ehemalige britische Leichtathletin, die zu den erfolgreichsten Paralympioniken der olympischen Geschichte zählt. Grey-Thompson startete in der Klassifizierung TW3 und stellte dort mehr als 30 Weltrekorde auf.

Leben[Bearbeiten]

Die Athletin, die eine zwei Jahre ältere Schwester namens Sian hat, wurde mit Spina bifida, einer Neuralrohrfehlbildung geboren und ist auf den Rollstuhl angewiesen. 1991 schloss sie ihr Studium an der Loughborough University mit dem Bachelor in Politik- und Sozialwissenschaften ab. Im Laufe der Jahre wurden ihr Ehrendoktorwürden von 25 Hochschulen verliehen. 2005 wurde sie Pro Chancellor der Staffordshire University. Grey-Thompson ist seit 1999 verheiratet, hat eine Tochter (* 2002) und lebt in der englischen Kleinstadt Redcar im Borough Redcar and Cleveland in der Region North East England.

Sie arbeitet als Moderatorin und Sprecherin sowohl bei Hörfunkanstalten als auch im Fernsehen und ist bei den Sendern BBC Wales, S4C und BBC One tätig.

Sportlaufbahn[Bearbeiten]

Grey-Thompsons erstes größeres Turnier waren die Junior National Games for Wales im Jahre 1984. Vier Jahre später debütierte sie bei den Sommer-Paralympics in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul, wo sie eine Bronzemedaille im 400-Meter-Rennen erreichte. Ihren internationalen Durchbruch feierte die Britin bei denfolgenden Sommer-Paralympics in Barcelona. Dort errang sie vier Goldmedaillen und dominierte die Sprintwettbewerbe in ihrer Klassifikation. Während sie vier Jahre darauf in Atlanta lediglich eine Gold-, dafür aber drei Silbermedaillen gewann, vermochte sie 2000 in Sydney ihren Vierfacherfolg zu wiederholen. Bei den Sommer-Paralympics 2004 in Athen sicherte sich Grey-Thompson zwei Siege.

Grey-Thompson nahm auch am London-Marathon teil und siegte dort sechs Mal (1992, 1994, 1996, 1998, 2001, 2002) im Behindertenrennen. Am 28. Februar 2007 kündigte sie an, sich im Anschluss an den im Mai 2008 in Manchester stattfindenden Paralympic-Weltcup aus dem Leistungssport zurückzuziehen.

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

Am 24. März 2010 wurde Tanny Grey-Thompson zur Life Peeress ernannt.[1] Sie trägt den Titel Baroness Grey-Thompson, of Eaglescliffe in the County of Durham. [2] Am 29. März 2010 wurde sie offiziell in ihr Amt eingeführt. Grey-Thompson sprach ihren Eid und wurde dabei von Sebastian Coe und Ilora Finlay, Baroness Finlay of Llandaff unterstützt. Sie sprach den Eid in Englisch und Walisisch.[3]

Ehrungen[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. House of Lords Appointments Commission – new non-party-political peers Meldung auf der Homepage der House of Lords Appointments Kommission vom 5. Februar 2010
  2. London Gazette Ausgabe vom 29. März 2010
  3. House of Lords Sitzungsprotokoll vom 29. März 2010