Tantalhafniumcarbid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kristallstruktur
Keine Zeichnung vorhanden
Allgemeines
Name Tantalhafniumcarbid
Verhältnisformel Ta4HfC5
CAS-Nummer 71243-79-3
Eigenschaften
Molare Masse 962,34 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

4215 °C [1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Tantalhafniumcarbid (Ta4HfC5) ist eine chemische Verbindung aus Tantal, Hafnium und Kohlenstoff. Es handelt sich um eine äußerst harte nichtoxidische Keramik. Sie besitzt einen der höchsten bekannten Schmelzpunkte von 4488 K (4215 °C).[1] Einzig Tantalcarbid in der Form TaC0,89 besitzt einen ähnlich hohen Schmelzpunkt (4000 °C). Es ist auch das einzig bekannte Material, das man mit einer Langmuir-Fackel (Arcatom-Schweißen) nicht schweißen bzw. schneiden kann. In seinem Aussehen sowie chemischen und physikalischen Eigenschaften ähnelt es dem Tantalcarbid und Hafniumcarbid.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Artikel hafnium in der Encyclopædia Britannica online, abgerufen am 24. März 2008
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.

Weblinks[Bearbeiten]